Bäder-Betreiber bucht mit FibuNet

Carasana setzt auf FibuNet

Die Carasana Bäderbetriebe GmbH in Baden-Baden hat die Buchhaltungssoftware „FibuNet“ zum Jahreswechsel eingeführt.

Carasana setzt auf FibuNet

Das mittelständische Unternehmen hat das Bestreben, seine Arbeitsprozesse auf das stetige Unternehmenswachstum auszurichten und mithilfe von FibuNet weitgehend zu automatisieren. „Für FibuNet haben wir uns entschieden, weil es sich um eine sehr leistungsfähige, flexible und gleichzeitig sichere Softwarelösung handelt“, begründet Buchhaltungsleiterin Manuela Megerle die Entscheidung zur Einführung von FibuNet. „Zudem sind wir von der einfachen Handhabung des Systems überzeugt“.

Die Carasana Bäderbetriebe GmbH ist die Betreibergesellschaft des traditionsreichen „Friedrichsbades“, der „Caracalla Therme“ sowie der Fitness-Welt „ArenaVita“ und „CaraVitalis“ für Wellness und Therapien in Baden-Baden. Das auf stetiges Wachstum ausgerichtete Unternehmen erwirtschaftet mit rund 160 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12 Mio. Euro pro Jahr.

Mit FibuNet wurde bei Carasana ein Altsystem abgelöst, das den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gewachsen war. Die gute Integrationsfähigkeit von FibuNet ermöglichte es, die vorgelagerten Systeme problemlos anzubinden. So können die Kassenbuchungen aus den Geschäftsbereichen ArenaVita und CaraVitalis täglich in die Finanzbuchhaltung überführt werden. Ebenso werden die Online-Rechnungen aus dem Internetshop sowie die Stammdaten, die beim Anlegen neuer Debitoren in den dezentralen Systemen eingegeben werden, automatisiert in die zentrale Finanzbuchhaltung übernommen.

Bei der Auswahl einer neuen Buchhaltungssoftware wurde ein umfassender Anforderungskatalog zugrunde gelegt, wobei laut Unternehmen insbesondere die Leistungsfähigkeit und Sicherheit als zentrale Entscheidungskriterien gewichtet wurden. Auch sollten die Zugriffsrechte auf die Buchhaltungsdaten, etwa für die Betriebsprüfung durch die Behörde oder für den Wirtschaftsprüfer, flexibel definierbar sein und durch den jeweiligen Mandanten individuell festgelegt werden können. Eine weitere Kernanforderung im Auswahlprozess stellte die Integration einer leistungsfähigen Kosten- und Leistungsrechnung mit vielfältigen, aussagefähigen Standardauswertungen, wie beispielsweise Deckungsbeitragsrechnungen oder betriebswirtschaftliche Auswertungen, dar. Die Anlagenbuchhaltung sollte das Anlegen, Führen und Abschreiben von Wirtschaftsgütern nach den gängigen nationalen und internationalen Standards, wie Steuerrecht, Handelsrecht, kalkulatorische Abschreibungen und IFRS, ermöglichen.

Mit der Einführung von FibuNet webIC, der webbasierten Invoice Control-Lösung von FibuNet, sind im Hinblick auf die automatisierte Erfassung und Bearbeitung der Eingangsrechnungen weitere Prozessoptimierungen im Rechnungswesen geplant.

www.carasana.de

www.fibunet.de

Bildquelle: Carasana

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok