Inconso bündelt bei Vedes Logistikaktivitäten

Das Lager spielend im Griff

Am Zentrallagerstandort in Lotte/Osnabrück hat Vedes, ein Handelsunternehmen für Spiel und Freizeit, umfassende logistische Modernisierungsmaßnahmen abgeschlossen.

Das Lager spielend im Griff

Der bekannte Spielwarenhändler Vedes setzt bei der Modernisierung seiner Lager- und Logistikaktivitäten auf Inconso.

Termingerecht wurde die Bündelung sämtlicher Logistikaktivitäten durch den Einsatz des Warehouse Management Systems InconsoWMS realisiert. Im März 1904 von 14 Spielwarenfachhändlern als traditionelle Einkaufsgenossenschaft gegründet, hat sich Vedes in den letzten 115 Jahren zu einer Omnichannel-Plattform im B2B2C der europäischen Spielwarenbranche für über 3.700 Kunden mit mehr als 7.000 Standorten entwickelt. Die Omnichannel-Abwicklung werde durch die zentrale Planungs- und Steuerungsplattform des WMS optimal unterstützt.

Ein Feature des Systems sei die intelligente Auftragsplanung auf Basis einer flexiblen, ressourcenoptimierten Kommissionierung in Wellen bzw. Batches. Darauf aufbauende Kommissionierstrategien sorgen durch eine effiziente Abwicklung für Qualität bei der Belieferung aller Absatzkanäle. Außerdem setzt der Händler im Kommissionierbereich das Voicesystem (Voice Management System) des Herstellers ein. In Spitzenzeiten nutzen bis zu 100 Anwender das System parallel. Zudem bewältigt der Spielwarenspezialist die Versandabwicklung mit einem Shipping & Dispatch Add-on desselben Anbieters

Ebenfalls wurde am Standort Lotte eine mobile Lösung zum Einsatz gebracht, die Anwender bei der Einlagerung, lagerinternen Warentransporten und Kommissionierung unterstützt. Mit rund 90 mobilen Endgeräten seien die Prozesse und der Arbeitsfluss optimiert und Fehlerquoten in der Kommissionierung reduziert worden. Seit dem ersten Tag arbeiten rund 160 Kommissionierer und Verpacker im Mehrschichtbetrieb mit dem neuen System. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen setzt sich in Form von Supportleistungen fort, über welche die Überwachung und Verfügbarkeit des Betriebs gewährleistet wird.

„Nun geht es ans Feintuning, um weitere Effekte zu erzielen – dazu zählen u. a. die systemgestützte Einführung einer permanenten Inventur, eine verbesserte Auftragssteuerung, die Optimierung der Verpackungsprozesse und die weitere Reduzierung von Fehlerquellen im gesamten Materialfluss. Alles ausgerichtet auf unser Motto: ‚Kunde bestellt, Kunde erhält‘“, so Detlev Hornhues, Bereichsleiter Logistik bei Vedes.

Bild: Inconso

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok