5 Tipps: IT-Consulting-Checkliste

Den richtigen IT-Berater auswählen

Die folgenden fünf Punkte sollen eine Hilfestellung für IT-Verantwortliche in mittelständischen Unternehmen bieten, die auf der Suche nach einem passenden IT-Berater für ihre Projekte sind.

Auswahl des IT-Beraters

Wie können Mittelständler den passenden IT-Berater finden?

Größe

Auf die Größe kommt es an: Große Beratungshäuser widmen sich mit Vorliebe großen Projekten. Der Blick auf die Bedürfnisse eines Mittelständers bleibt dann oftmals versperrt. Beratern hingegen, die sich auf Kleinbetriebe spezialisiert haben, fehlt eventuell der Weitblick. Der Mittelstand hat spezielle Anforderungen, ein IT-Berater muss diese kennen und sein Portfolio sowie seine Services entsprechend auf die „Unternehmensgröße Mittelstand“ ausrichten.

Projekterfahrung

Welches Beratungshaus hat schon ähnliche Projekte durchgeführt? Waren diese erfolgreich? Je mehr Referenzen ein Berater für seine Services vorweisen kann, umso transparenter wird sein Angebot. Bezüglich der Zugänglichkeit von Referenzprojekten gibt es mehrere Möglichkeiten: von der Auflistung einzelner Kunden auf der Webseite über schriftliche Case Studies bis hin zum Angebot, mit Projektverantwortlichen bei Kunden in Kontakt zu treten.

Branchenorientierung

Ähnlich wichtig ist die Branchenorientierung des Beratungshauses. So betreuen IT-Dienstleister häufig vorwiegend Kunden aus einem Bereich. Je nach Branche variieren z.B. das Sicherheitsbedürfnis, die Anforderungen an Performance, Mobilität und Verfügbarkeit oder die Einbindung externer Unternehmen etwa aus der Supply Chain.

Personal

Ein Blick auf die einzelnen Berater oder das Team ist lohnenswert. Nicht nur auf zwischenmenschlicher Ebene (Funktioniert das Zusammenspiel im Team?), sondern auch in Bezug auf das nötige und vorhandene Fachwissen sowie Prozess- und Organisations-Know-how. Auch die zeitliche und örtliche Verfügbarkeit der Dienstleister spielt eine Rolle, falls diese bereits in anderen Projekten eingebunden sind.

Flexibilität

Für externe Dienstleistungen steht nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. Ein transparentes Preis-Leistungs-Verhältnis ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines IT-Beraters. Dennoch müssen beide Parteien gleichermaßen flexibel sein: Einerseits ist seitens des Dienstleisters Skalierbarkeit notwendig (kann er bei einer Veränderung im Projekt zeitnah reagieren und lässt sich erfolgsabhängig abrechnen?), andererseits sollte sich der Mittelständler nicht zu sehr auf das günstigste Angebot versteifen. Denn die zweite Komponente im Preis-Leistungs-Verhältnis ist mindestens genauso wichtig wie der Blick auf die Kosten.

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok