Vorteile externer Rechenzentren

Deutschland wird Data-Center-Hotspot

Kommentar von Albrecht Kraas, CTO bei dem Rechenzentrumsbetreiber Maincubes, über die Vorteile externer Rechenzentren

Albrecht Kraas, Maincubes

Unternehmen werden in Zukunft nicht nur allein aufgrund technischer Gründe, sondern auch wegen Gesetzen und Sicherheitsbestimmungen noch viel mehr auf externe Rechenzentren setzen müssen. Auch aus finanzieller Sicht ergeben externe Rechenzentren für jegliche Art von Unternehmen immer mehr Sinn. Darüber hinaus werden Data Center in Deutschland überproportional nachgefragt. Es existieren gegenwärtig ca. 2,65 Mio. m² Rechenzentrumsfläche in Deutschland, von der rund 500.000 m² am Vermietungsmarkt angeboten werden. Die extrem gute Anbindung an das weltweite Internet, die sichere geologische Lage, die stabile Wirtschaft verknüpft mit „Made in Germany“ und der rechtlichen Sicherheit sind nicht nur Argumente für deutsche Unternehmen. Wir verzeichnen einen Trend, dass europäische und internationale Unternehmen auf deutsche RZ-Betreiber mit internationaler Ausprägung setzen. Generell ist der Markt aus unserer Sicht noch vergleichsweise jung und bietet gute Chancen für Betreiber und Anleger. 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok