5 Tipps zur richtigen Wahl

Die Suche nach dem passenden Colocation-Provider

Mit der Verbreitung von Managed Clouds und entsprechenden Services stellt sich für viele Unternehmen auch die Frage nach dem passenden Colocation-Provider. Neben dem Preis-Leistungsverhältnis zählen Aspekte wie Datensicherheit und Konnektivität.

Hell erstrahltes Rechenzentrum

Wie finden die Verantwortlichen den für ihr Unternehmen passenden Colocation-Anbieter?

Viele Rechenzentren befinden sich aktuelle nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. IT-Infrastrukturen altern relativ schnell, sofern sie nicht permanent an die Veränderungen angepasst werden, die mit Regulierungen, Cyberbedrohungen und nicht zuletzt den Bedürfnissen und Erwartungen von Nutzern einhergehen. In diesem Zusammenhang kann die Wahl des falschen Colocation-Anbieters teils erhebliche Auswirkungen auf den Betrieb eines Unternehmens haben. Heute zählen vor allem die Faktoren Performance und Business Continuity, aber auch Sicherheitsaspekte und Kostenpunkte. Es kann sich also lohnen, vor dem Beginn einer Geschäftsbeziehung mit Colocation-Providern eine Due-Diligence-Prüfung durchzuführen, um Vor- und Nachteile der Betreiber exakt einordnen zu können.

  • Die Standortfrage: Es mag in der heutigen stark vernetzten Welt auf den ersten Blick unwichtig erscheinen, ob sich die Daten eines Unternehmens in derselben Stadt, oder auf der anderen Seite der Welt befinden. Tatsächlich aber ist es essenziell zu wissen, wo die wertvollen Daten liegen. Sowohl aus rechtlicher Sicht – etwa im Zusammenhang mit Gesetzen wie der EU-DSGVO – als auch für die Business Continuity und Performance spielt der Aufenthaltsort eine entscheidende Rolle. So müssen bei geschäftskritischen Daten u. a. auch Faktoren wie die Wahrscheinlichkeit von Naturkatastrophen berücksichtigt werden. Damit steht unweigerlich auch der Standort im Fokus. Hinzu kommt: Ein weit entferntes Rechenzentrum mag mit niedrigeren Kosten verbunden sein. Die zusätzliche Latenzzeit für die Übermittlung von Informationen führt allerdings nicht selten dazu, dass Hochleistungsanwendungen nicht oder nur unbefriedigend ausgeführt werden können. Für Unternehmen, die auf das Internet der Dinge angewiesen sind, oder für Organisationen in Branchen, in denen Millisekunden über den Geschäftserfolg entscheiden, wie beispielsweise mit Finanzdienstleistungen, ist die Nähe zum Netzwerkrand in der Regel ein besonders wichtiger Faktor bei der Wahl des Rechenzentrumspartners.
  • Sicherheit: Auch das Thema Sicherheit hat sich zu den entscheidenden Auswahlkriterien bei der Suche nach einem geeigneten Colocation-Anbieter entwickelt. So ist in den letzten Jahren ein deutlicher Anstieg an Cyberangriffen zu verzeichnen. Gleichzeitig werden diese Attacken immer ausgeklügelter und teils sogar von kriminellen Organisationen durchgeführt. Für Unternehmen bedeutet das, dass eine strenge Sicherheitsbewertung erfolgen muss, bevor eine Entscheidung getroffen werden kann. Dazu gehört sowohl die physische Bewertung mit Aspekten wie Zugangskontrollen, CCTV und 24/7-Support als auch die logische Sicherheit. Sie umfasst alles, vom aktuellsten Firewall-Schutz über Antiviren- und Malware-Sicherheitsvorkehrungen bis hin zu einem Security Information und Event Management System (SIEM) zur Identifizierung und Beseitigung von Bedrohungen im Netzwerk. Damit lässt sich sicherstellen, dass sensible Kundendaten rund um die Uhr geschützt sind.
  • Leistung und Effizienz: Die Verfügbarkeit von Strom ist ein oft übersehener Faktor bei der Wahl einer Rechenzentrumseinrichtung. Trotzdem gehört sie zu den wichtigsten Überlegungen. Ein lokaler Stromausfall kann verheerende Auswirkungen haben, wenn ein Rechenzentrum nicht über ausreichende Vorkehrungen gegen einen Stromausfall verfügt. Dazu gehören eine Notstromerzeugung vor Ort sowie eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) sowie die vollständige N+1-Redundanz aller Komponenten. Hinzu kommen Berechnungen darüber, wie sich der Strombedarf des Unternehmens in Zukunft ändern wird, um sicherstellen zu können, dass der Anbieter diese Kapazität in Zukunft auch tatsächlich bereitstellen kann. In dieses Feld gehört unter anderem auch das Thema Nachhaltigkeit. Weil die IT einen so großen Teil des weltweiten Stromverbrauchs verursacht, wird es für Unternehmen immer wichtiger, ihren CO2-Fußabdruck und ihren Energieverbrauch zu reduzieren. Sie sollten sich daher nach einem Rechenzentrumspartner umsehen, der sich verpflichtet hat, seinen Stromverbrauch effektiv zu reduzieren.
  • Konnektivität: Konnektivität ist mehr als nur das Kabel, das Daten vom Datacenter zum Kunden transportiert. Die besten Colocation-Anbieter verfügen über mehrere Rechenzentren in der gesamten Region und bieten so ein zusätzliches Maß an Stabilität, sollte es zu unvorhergesehenen Störungen wie Naturkatastrophen oder Energieausfällen kommen. Eine Replikation auf sekundäre Einrichtungen oder eine IT-Architektur, die über geografisch verteilte Standorte verfügt, gehören zu den effektivsten Formen der Ausfallsicherheit. Im Idealfall wählen Unternehmen einen Anbieter mit einem eigenen carrier-neutralen Netzwerk, das eine Auswahl an Konnektivitätsanbietern ermöglicht.
  • Kompetenz: Wie in anderen Branchen ist auch im Rechenzentrumssegment der globale Mangel an technischen Fachkräften eine echte Herausforderung. Unternehmen sollten daher einen potentiellen Anbieter fragen, welche Zeit und Ressourcen er für die kontinuierliche Weiterbildung seiner Mitarbeiter aufwendet und welche Strategie er verfolgt, um diese knappen Talente gewinnen und halten zu können.

Grundsätzlich besteht ein erhebliches Gefälle zwischen den verschiedenen Anbietern in Bezug auf Kosten, Sicherheit, Konnektivität, Widerstandsfähigkeit und andere Faktoren. Unterschiedliche Rechenzentren eignen sich den teils sehr unterschiedlichen Bedürfnissen von Unternehmen und Branchen. Um den richtigen Colocation-Provider finden zu können, eignet sich eine ausführliche Due-Diligence-Prüfung dazu, den richtigen Partner für eine erfolgreiche und langfristige Beziehung finden zu können.

* Der Autor Falk Weinreich ist Senior Vice President of Sales and Marketing bei Colt DCS.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok