Softwarehaus startet Podcast-Reihe

Digitalisierung zum Anhören

„Digitalisierung im Großhandel“ heißt eine neue Podcast-Reihe des Softwarehauses Nissen & Velten. Das Audioangebot wende sich primär an Geschäftsführer und IT-Entscheider im Handel.

Handy und Kopfhörer

Der Software-Anbieter Nissen & Velten informiert Zuhörer in einer neuen Podcast-Reihe über aktuelle Digitalisierungsthemen.

Podcasts, also Audiosendungen, die zeitunabhängig konsumiert und abonniert werden können, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Im vergangenen Jahr hörten bereits 26 Prozent der Deutschen regelmäßig Podcasts, womit sich der Anteil binnen zweier Jahre fast verdoppelt hat. Die Hälfte der Zuhörer verfolgen Podcasts unterwegs, also etwa in der Bahn, im Auto oder im Flugzeug.

Das Softwarehaus Nissen & Velten hat deshalb das Angebot „Digitalisierung im Großhandel“ für IT-Verantwortliche im B2B-Handel gestartet. Es ist auf der Website des Unternehmens, in Streaming-Angeboten wie beispielsweise Spotify, Deezer und Apple Podcasts und über Podcast-Apps verfügbar. In der aktuellen Episode berichte z.B. Geschäftsführer Jörg Nissen im Interview über „Künstliche Intelligenz im ERP-System“ und das neue Modul Enventa Analytics. Lutz Thielemann, Consulting-Leiter bei dem Software-Anbieter, spreche hingegen in der Episode „ERP-Software erfolgreich einführen“ über mögliche Hürden und Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von ERP-Projekten. Das Angebot der verfügbaren Folgen, die jeweils um die 30 Minuten dauern und ein Thema behandeln, soll fortlaufend ausgebaut werden.

Mit dem Medium Podcast wolle man neue Zielgruppen erreichen und Themen vertiefen, mit denen sich die Zuhörer auch mobil und unterwegs beschäftigen können.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok