Fujitsu Scan Snap SV600

Dokumente berührungslos erfassen

Fujitsu bringt mit dem Scan Snap SV600 erstmals einen Scanner auf den Markt, der Dokumente berührungslos erfasst.

Der Scan Snap SV600 von Fujitsu

Die Unterlagen werden dazu auf den Tisch gelegt und – nach einem Knopfdruck – eingelesen. Mit dem neuen Modell sollen sich unterschiedlichste Vorlagen digitalisieren lassen: gebundene oder geheftete Dokumente bis zum A3-Format, zum Beispiel Notizbücher, Zeitungen, Kataloge und Visitenkarten ebenso wie empfindliche Originale und Objekte bis zu 3 cm Dicke. Auch gewölbte Vorlagen erfasst der Scanner.

Dank der neuen Funktion für unterbrechungsfreies Scannen soll der neue Scanner bei mehrseitigen Dokumenten nach dem Umblättern automatisch die nächste Seite einlesen können. Die Bedienung kann über PC oder Mac, im Cloud-Dienst oder über Smartphone und Tablet erfolgen.

Zum Lieferumfang gehört neben Adobe Acrobat und der Visitenkartenverwaltung Card Minder auch die PFU-eigene Dokumentenverwaltung Rack2-Filer Smart. Dieser digitale „Aktenordner" verwaltet Dokumente so, als hätte es der Anwender mit einem Aktenordner aus dem Regal zu tun, heißt es. Mit im Paket sind ebenfalls die Abbyy-Zeichenerkennung, Scan Snap Organizer und Scan Snap Manager. Damit sollen sich Dokumente direkt in PDF-Dateien, Bilder, Microsoft Word, Excel, Power Point und  Cloud-Dienste wie Evernote, Dropbox, Google Docs sowie E-Mail  übertragen lassen.

www.fujitsu.com/emea/products
www.pfu.fujitsu.com/en/

Bildquelle: © Fujitsu

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok