2D/3D-Software

Dreidimensionale Fabrikplanung leicht gemacht

Projekte in der Fabrikplanung profitieren von einer schnellen Implementierung und den damit verbundenen geringen Startkosten. Mit der passenden 3D-Software lässt sich dies erreichen.

Eine Fertigungshalle in der Automobilindustrie

2D/3D-Software ermöglicht eine schnellere und effizientere Fabrikplanung.

Für die Fabrikplanung setzen viele Projektleiter immer noch auf 2D, wenn es um die Erstellung eines Layouts geht. Doch es gibt eine 3D-Software, die beide Welten verbindet. Bei der 2D/3D-Software kann alleine mit der Erstellung eines Layouts in 2D die 3D-Planung automatisch erzeugt werden. Dadurch sollen Fabrikplaner in zweierlei Hinsicht profitieren: zuerst von der Geschwindigkeit der 2D-Erstellung und anschließend von den Vorteilen der 3D-Planung. Ein spezielles Starterpaket für die Fabrikplanung kann dabei helfen, solche Projekte zu starten und die Umsetzung erleichtern.

Die Vorteile der 3D-Planung seien dabei vielfältig. In vielen komplexen Produktionslinien können vertikale Freiräume während des Fertigungsprozesses effizient genutzt werden. Das müsse besonders exakt geplant werden. Daher gewinnen die Kollisionskontrolle und die 3D-Visualisierung in der Fabrikplanung immer mehr an Bedeutung. Der 3D-Ansatz sorge für die einfache Erstellung von hochqualitativen Planungsdaten. Teure Fehler während der Montage könnten werden verhindert.

 „Viele Unternehmen nutzen 2D als primäre Software für die Fabrikplanung. Sie sind sich der Vorteile einer 3D-Lösung durchaus bewusst, haben jedoch meist 3D-CAD-Konstruktionslösungen ausprobiert und sind schnell an deren Grenzen, wie Größenbeschränkungen, Performanceprobleme oder Ungenauigkeit, gestoßen,“ erklärt Mark Simpson vom Engineering-Software-Experten CAD Schroer.

Der Softwareanbieter will Kunden den Übergang von 2D zu 3D für große Projekte erleichtern. Die Software für die Fabrikplanung sei auch für reine 2D-Anwender einfach zu erlernen. Vorhandene Zeichnungen könnten importiert und dadurch zügig als Basis für 3D-Layouts, virtuelle Rundgänge und Visualisierungen genutzt werden. Durch das Absetzen von 2D-Symbolen im Layout würden die dazugehörigen 3D-Modelle automatisch in 3D an die genau passende Stelle geladen. Das Starterpaket für die Fabrikplanung steigere die Produktivität zusätzlich.

Bildquell: Gettyimages/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok