Zermatt Tourismus nutzt zentrales System für CRM

E-Marketing-Suite steigert Umsatz

Automatisiertes E-Marketing von Wilken wandelt sich bei Zermatt Tourismus in bare Münze um: Denn seit die Destination ihre Gäste vor und nach dem Aufenthalt mit persönlichen E-Mails anspricht, verzeichnet sie Mehrumsätze bei Zusatzleistungen.

Matterhorn

Zermatt liegt auf einer Höhe von zirka 1.610 m am Nordostfuß des Matterhorns.

Dazu wurde speziell für Zermatt Tourismus eine neue Funktionalität für die Wilken-E-Marketing-Suite entwickelt, welche von der Tourismusorganisation als zentrales System für das CRM (Customer Relationship Management) und den Versand von Newslettern genutzt wird. Dabei werden über eine Schnittstelle zum Buchungssystem zunächst Daten zum Aufenthaltszeitraum und -ort sowie den gebuchten Pauschal- oder Spezialangeboten ausgelesen. Jeder Gast erhält dann vollautomatisch sechs Tage vor und 18 Tage nach dem Aufenthalt eine komplett individualisierte E-Mail zugestellt. Darin enthalten sind z.B. Informationen zur besten Anreisemöglichkeit, aber auch zu Veranstaltungen, die in der Umgebung während des Aufenthalts stattfinden.

Weil diese persönliche Ansprache komplett automatisiert abläuft, entsteht für die Marketing-Abteilung keinerlei Zusatzaufwand. „Seit wir die früher brach liegenden Buchungsdaten personenbezogen nutzen, verkaufen wir mehr Zusatzleistungen, wie etwa das Vermieten von Skiern oder Fahrten mit der Gornergratbahn“, sagt Pascal Gebert, E-Marketing & Sales Manager bei Zermatt Tourismus. „Denn die Gäste schätzen diese Vorfreude- und Dankes-E-Mails, weil sie nur Informationen erhalten, die für sie von Interesse sind. In der Folge buchen sie immer häufiger auch die Angebote. Von dieser zukunftsweisenden Vorgehensweise könnten mit Sicherheit auch andere Destinationen profitieren.“

Die sinnvolle und effiziente Nutzung von vorhandenen Daten für personenbezogenes One-to-One-Marketing gehört zu den großen Herausforderungen der Tourismusbranche. Dabei muss erfolgreiches E-Marketing unter Einbezug der persönlichen Interessen des Empfängers und zum richtigen Zeitpunkt betrieben werden. Damit auch andere Leistungsträger ihre Conversion-Raten verbessern können, wird die E-Marketing-Suite-Umgebung von Zermatt aktuell mit derselben Funktionalität für Hotels ausgestattet. Diverse Hotels nutzen bereits die E-Marketing-Suite für ihre Gästeansprache und verwenden dazu auch Inhalte von Zermatt Tourismus für ihre eigenen Newsletter und im hoteleigenen Layout. In Zukunft werden sie aber ihren Gästen vollautomatisch persönliche Informationen zukommen lassen und Zusatzleistungen wie Schönheitsbehandlungen oder Massagen anbieten können. Der Gast sichert sich so bereits im Voraus seinen Termin im Spa und die Hotels können ihre Personaleinsatzplanung optimieren.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok