Verbesserung der Service-Qualität

E-Marketing Suite unterstützt Bergbahnen bei Kundenansprache

Skiline, ein Spezialist für Erlebnismarketing und Skiattraktionen, setzt künftig auf die E-Marketing Suite des Software-Herstellers Wilken. Skigebiete können dank der Anbindung des Newsletter-Versand- und CRM-Systems (Customer Relationship Management) ihre brachliegenden Kundendaten aufbereiten und über vollautomatisierte sowie gleichzeitig personalisierte Newsletter-Kampagnen ihre Endkundenansprache verbessern.

Skigebiet

Insgesamt sind die Bergbahnen in der Lage, eine bessere Service-Qualität zu erzielen, weil die Kommunikation ganz persönlich auf jeden einzelnen Gast und dessen Urlaubserlebnisse ausgerichtet ist.

Skigebiete, die Skiline-Services nutzen, machen aus unbekannten Skifahrern adressierbare Gäste. Denn das Unternehmen stellt den Bergbahnen Informationen über Gäste zur Verfügung, die in dem jeweiligen Skigebiet waren und entsprechende Attraktionen genutzt haben. Diese Daten werden aber oft nicht oder nur ungenügend fürs E-Marketing eingesetzt. Die Kooperation von Wilken und Skiline ermöglicht nun, diese verborgenen Datenschätze zu heben. Dabei werden Marketing-Kampagnen nicht als Sammelaktionen konzipiert, sondern vielmehr für jeden Skifahrer in Abhängigkeit seines individuellen Verhaltens eine persönliche E-Mail generiert.

Bergbahnen können nun z.B. Fotos und Videos, welche die Skifahrer bei früheren Besuchen bei einem Erfolgserlebnis zeigen, konservieren und später für die ganz persönliche Kundenansprache nutzen. Die Aktion gewinnt dadurch nicht nur durch den persönlichen Inhalt an Individualität. Auch der Zeitpunkt des E-Mail-Versands wird unmittelbar durch eine persönliche Aktion ausgelöst und so an jede einzelne Person gebunden.

Indem Bergbahnen ihre Gäste an besondere Erlebnisse erinnern, stellen sie eine gesteigerte Kundenbindung her und machen darüber hinaus jeden Gast zu einem Botschafter des Skigebiets. Ebenso ist es möglich, die skifahrenden Gäste per E-Mail-Kommunikation vor Ort darauf aufmerksam zu machen, welche Attraktionen sie noch nicht genutzt haben. Insgesamt sind die Bergbahnen in der Lage, eine bessere Service-Qualität zu erzielen, weil die Kommunikation ganz persönlich auf jeden einzelnen Gast und dessen Urlaubserlebnisse ausgerichtet ist.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok