Orthopädie Forum Erlangen nutzt Cloud

ERP-Verfügbarkeit aus der Cloud

Im Interview berichtet Moritz Herde, kaufmännischer Leiter des Orthopädie Forums Erlangen, über die Sicherheit, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit einer ERP-Branchenlösung aus der Cloud.

„Die Business-Cloud-Lösung bietet mehr Freiheiten, so konnten wir den Service-Level nach unseren eigenen Anforderungen festlegen“, erklärt Moritz Herde.

ITM: Herr Herde, warum haben Sie sich dazu entschieden, Daten in der Cloud abzulegen?
Moritz Herde:
Wenn heute eine Branchen-Software neu eingeführt wird, stellt sich die Frage nach der Cloud zwangsläufig. Ausschlaggebend für uns waren zwei Gründe: Auf der einen Seite können wir die Risiken im laufenden Betrieb minimieren. Die Verfügbarkeit der gewählten Kumavision-Cloud-Lösung beträgt 99,5 Prozent, ein Wert, der von den meisten lokalen Installationen nicht erreicht wird. Auf der anderen Seite war auch die Kostenstruktur attraktiv.

ITM: Können Sie den Aspekt der Kosten konkretisieren?
Herde:
Wir können kostspielige Investitionen in neue Server vermeiden und die vorhandenen Clients weiter nutzen. Dazu kommt: Das Cloud-Angebot ist quasi beliebig skalierbar. So folgt die IT dem Wachstumskurs unseres Unternehmens, ohne dass wir über- oder unterversorgt sind.

ITM: Wie sieht es mit der Sicherheit aus?
Herde:
Als Anbieter im Gesundheitsmarkt legen wir Wert auf den Schutz sensibler Patientendaten. Für uns sind daher nur deutsche Rechenzentren infrage gekommen. Der Datenaustausch zwischen unserer Zentrale und den elf Filialen auf der einen und der Cloud auf der anderen Seite erfolgt über sichere VPN-Verbindungen. Weiterhin ist der Kumavision-Partner Pironet NDH nach ISO 27001 zertifiziert, sodass wir von Datenschutz und -sicherheit profitieren.

ITM: Gibt es Unterschiede zu einer lokalen Installation?
Herde:
Nein, Oberfläche, Funktionsumfang und Workflows sind identisch, da die Branchensoftware im Rechenzentrum betrieben wird. Ein positiver Unterschied: Die Komplexität in der Administration nimmt ab.

ITM: Wie flexibel ist die Cloud-Lösung?
Herde:
Im Gegensatz zu Angeboten wie Dropbox oder Evernote, in denen sich nur wenige Einstellungen vornehmen lassen, lässt die Business-Lösung mehr Freiheiten. Wir konnten den Service-Level nach unseren Anforderungen festlegen und administrieren das ERP-System in weiten Teilen selbst. Die Betreuung der IT-Infrastruktur, der Datenbanken und der Softwarekomponenten erfolgt über den ERP-Anbieter.

ITM: Setzen Sie weitere Cloud-Angebote ein?
Herde:
Wir beziehen Microsoft Office 365 ebenfalls aus der Cloud. Für die Anwender bereitet der Umstieg keine Schwierigkeiten: Sie arbeiten wie gewohnt mit der bekannten Oberfläche, die verschiedenen Software-Produkte sind nahtlos miteinander verzahnt.

Orthopädie Forum Erlangen

  • Gründung: 1986, Beginn der Zusammenarbeit mit der Universität Erlangen
  • Standort: Erlangen (Stammsitz) sowie zehn Filialen in weiteren Städten
  • Branche: Orthopädietechnik, Rehatechnik,
  • Kinderorthopädie

 

 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok