Passgenaue Rekrutierung von Nachwuchskräften

Friseur nutzt Recruiting-Plattform

Das Friseur-Unternehmen Ryf Coiffeur setzt auf eine neue Recruiting-Plattform, um seine Sichtbarkeit auf dem Ausbildungsmarkt zu erhöhen und die passenden Auszubildenden zu finden.

Friseur-Modell

Das Friseur-Unternehmen Ryf Coiffeur vertraut auf eine neue Recruiting-Plattform.

1943 in Luzern gegründet, umfasst die internationale Ryf Coiffeur GmbH mit Hauptsitz in Hamburg heute rund 90 Salons in Deutschland und der Schweiz. Bis heute steht Ryf für höchste Qualität im Friseurhandwerk. „Den Qualitätsanspruch erreichen wir durch eine erstklassige Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter“, so Fabienne von Loesch, Marketing-Referentin bei Ryf Coiffeur.

Für das mittelständische Unternehmen gestaltete sich die nachhaltige Rekrutierung von Auszubildenden jedoch schwierig. Jährlich gilt es, rund 80 Ausbildungsplätze zu besetzen – z.B. in Hamburg, Berlin, Dresden, Schwerin oder Oldenburg. „Unsere Branche kämpft neben den Auswirkungen des demografischen Wandels insbesondere mit ungerechtfertigten Vorurteilen wie einem niedrigen Lohnniveau oder fehlenden Aufstiegschancen“, erklärt die Marketing-Referentin.

Berufswahltest im Recruiting-Tool integriert

Genau aus diesem Grund entschied sich das Unternehmen, die Recruiting-Plattform Azubiyo einzusetzen. Diese vereint laut dem gleichnamigen Anbieter eine klassische Stellenbörse mit dem Prinzip des passgenauen Matchings von Unternehmen und Schülern. Mithilfe eines Berufswahltests werden die Angaben der Ausbildungsinteressenten zu Schulnoten, Stärken und Wünschen mit den Stellenanzeigen von Unternehmen abgeglichen. So wird den Schülern nicht nur ein Beruf, sondern auch die passende Ausbildungsstelle in einem Unternehmen vorgeschlagen. Dieser Ansatz überzeugte Ryf Coiffeur. „Unsere Ausbildung ist sehr anspruchsvoll und verlangt ein hohes Maß an Lernbereitschaft und Einsatz. Außerdem legen wir Wert auf gute Noten in Deutsch und Chemie – denn es gibt viel über Farben zu lernen. Mit der neuen Lösung können wir die Bewerber nach unseren Kriterien und Anforderungen filtern und damit gezielter rekrutieren. Gleichzeitig sind die Interessenten besser darüber informiert, was eine Ausbildung bei uns beinhaltet“, so Fabienne von Loesch.

Bildquelle: © Thinkstock/iStockphoto

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok