So funktioniert Teamwork

Home-Office-Crashkurs für Kunden und Partner

Weltweit schicken Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home Office. Viele Firmen werden von der Entwicklung überrollt und sind nicht gerüstet, komplett dezentral zu arbeiten. UC-Spezialist C4B Com For Business bietet Kunden und Partnern deswegen einen Online-Crashkurs zum Thema „Kommunikation im Home Office“ an.

Home Office

Mit einem Webcast möchte C4B möglichst viele Fragen zum Thema „Home Office“ beantworten.

Es ist ruhig geworden in deutschen Büros. Gleichzeitig wurden zigtausende Wohnzimmer und Küchen in provisorische Arbeitsplätze verwandelt. Und obwohl Kollegen, die sich vorher zwischen Tür und Angel abstimmen konnten, jetzt in verschiedenen Stadtteilen sitzen, soll der Geschäftsbetrieb möglichst reibungslos weiterlaufen.

Auch die Unternehmen, die sich bislang gegen die Option „Home Office“ gesperrt haben, müssen nun lernen, dass Mitarbeiter zu Hause ebenso effizient arbeiten können wie im Büro. Dank Softphone wird beispielsweise kein Telefon benötigt. Mit seiner UC-Lösung XPhone Connect bietet C4B zusätzlich die Anydevice-Funktion, mit der Mitarbeiter auch das heimische Festnetztelefon oder das private Handy nutzen können. Dank Gruppen-Chat, Meeting und Präsenzmanagement kann auch ein Team, das sich kein Büro mehr teilt, unkompliziert an gemeinsamen Projekten arbeiten.

Besonders hilfreich sei hier das Screen-Sharing, mit dem Kollegen auch aus der Ferne gemeinsam auf einen Bildschirm schauen und zusammen an Dokumenten arbeiten könnten. Auch das Präsenzmanagement gewinne an Bedeutung. Der Webcast des Anbieters sei aber nicht nur für Interessenten, sondern gleichzeitig als eine Art Tutorial für bestehende Kunden gedacht.

Bildquelle: C4B

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok