Sparte gekauft

Iron Mountain übernimmt Archivdienstleistungen von Wetsch

Iron Mountain übernimmt die Archivdienstleistungen von Wetsch Möbel- und Kunsttransporte GmbH. Alle 77 Kunden von Wetsch im Bereich Archivierung werden übernommen. Die Verlagerung des Aktenbestands soll bis Ende Januar 2016 stattfinden. Für bestehende Kunden bringe der Umzug keinerlei Einschränkungen in Bezug auf den vereinbarten Service oder Kosten mit sich, so der Anbieter.

Die Iron Mountain Deutschland GmbH kauft mit sofortiger Wirkung die Archivierungssparte von Wetsch Möbel und Kunsttransport GmbH. Der in München tätige Dienstleister hat sich zu der Veräußerung dieses Geschäftsbereiches entschlossen, da er sich zukünftig verstärkt auf seine Transportdienstleistungen im Bereich Neumöbel- und Umzugslogistik sowie Kunsttransporte konzentrieren möchte.

Die 1869 gegründete Wetsch Möbel und Kunsttransporte GmbH mit zentralem Firmensitz in München hat sich auf Möbel- und Kunsttransporte sowie auf die Auslieferung von hochwertigen Neumöbeln im Bereich B2C spezialisiert. Seit 1999 ist das Unternehmen auch im Archivgeschäft tätig. Zu dem im Bereich Archivlogistik bestehenden langjährigen Kundenstamm zählen vor allem Versicherungen, Rechtsanwälte, Notare und Banken.

Johann-Christian Gromes, geschäftsführender Gesellschafter bei Wetsch Möbel- und Kunsttransporte GmbH sieht den Kauf als finanzielle Entlastung und als Chance, sich auf die Kerngeschäfte zu konzentrieren: „Da sich für das Gebäude, in dem sich unser Archiv befindet, die Vorschriften in Bezug auf den Brandschutz geändert haben, wären von unserer Seite mittelfristig erhebliche Investitionen notwendig geworden. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, uns verstärkt auf die eigentlichen Kernkompetenzen in den Bereichen Umzugs- und Neumöbellogistik zu konzentrieren und den Geschäftsbereich Archivlogistik in andere Hände zu geben. Wir freuen uns, mit Iron Mountain einen führenden Anbieter auf dem Gebiet der Aktenarchivierung gefunden zu haben.“

Hans-Günter Börgmann, Geschäftsführer der Iron Mountain Deutschland GmbH: „Wir besitzen bereits zwei Standorte im Raum München. Durch den Kauf bauen wir unsere Marktstellung im branchenübergreifenden Informationsmanagement in Deutschland und insbesondere im süddeutschen Raum aus.“

Verlagerung des Archivbestandes bis Ende Januar 2016

Es sollen alle 77 Kunden von Wetsch im Bereich Archivierung übernommen und der Archivbestand von etwa 58.000 Kartons in im Raum München gelegene Iron-Mountain-Hochsicherheitsarchive überführt werden. Die Verlagerung des Aktenbestands von Wetsch werde bis Ende Januar 2016 stattfinden. Für bestehende Kunden bringe der Umzug keinerlei Einschränkungen in Bezug auf den vereinbarten Service oder Kosten mit sich, so der Anbieter.

BIldquelle: Thinkstock / iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok