Brauerei Riegele nutzt Teamviewer

IT-Prozesse per Fernsteuerung optimieren

Das Augsburger Traditionsunternehmen Riegele optimiert per Fernsteuerung seine IT-Prozesse und verhindert damit Umsatzverluste durch einen Ausfall der Steuerungsanlagen. Zudem wurde ein temporärer PC-Fernzugriff für Consultans und IT-Berater eingerichtet.

Blick ins Sudhaus der Augsburger Traditionsbrauerei Riegele

Modern und gleichzeitig mit langer Historie: Die Geschichte des Brauhauses Riegele in Augsburg reicht bis ins Jahr 1386 zurück. Auch heute agiert das Familienunternehmen, das zu den ältesten Brauereien der Welt zählt, nach wie vor eigenständig und unabhängig von großen Brauereikonzernen. Neben traditionellen und innovativen Biersorten umfasst das Sortiment Mineralwasser und Limonaden.

Wie die gesamte Branche steht auch Riegele vor der Herausforderung eines sinkenden Bierkonsums bei gleichzeitig steigendem Preisdruck. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, setzt die Privatbrauerei neben der kontinuierlichen Prüfung ihrer Produktpalette auf die Optimierung der internen Prozesse. „Für die reibungslose Herstellung, Vermarktung und Auslieferung der Produkte müssen auch die Abläufe innerhalb unserer IT stets im Fluss bleiben“, erläutert Peter Baier, kaufmännischer Leiter der Brauerei. Rund 50 PC-Arbeitsplätze bestehen in Verwaltung, Vertrieb und Marketing der Brauerei sowie im Logistikzentrum vor den Toren der Stadt. Die Rechner laufen größtenteils unter einer aktuellen Windows-Version. Auf einigen Computern, die spezielle Steuerungsaufgaben im Bereich der Produktion übernehmen, werden auch ältere Betriebssysteme eingesetzt. Die Planung und Steuerung der kaufmännischen Prozesse erfolgt über ein SAP-System.

Schneller Support verhindert Ausfallkosten

Peter Baier teilt sich mit einem hauptamtlichen IT-Verantwortlichen die Aufgabe der Betreuung und Wartung der datenverarbeitenden Systeme. Beide nutzen dabei seit längerem die Möglichkeit, bei Bedarf auch von zu Hause oder von unterwegs auf die Systeme zuzugreifen: „In einer modernen Brauerei sind die Produktionsprozesse eng mit der IT verwoben. Für uns ist es daher im Supportfall wichtig, schnell auf die jeweiligen Anwendungen zugreifen zu können. Ein Ausfall wichtiger Systeme in der Abfüllanlage kann innerhalb weniger Stunden Kosten in fünfstelliger Höhe verursachen“, so Peter Baier. Einen solchen Vorfall gilt es daher unbedingt zu vermeiden. Darüber hinaus gibt es immer wieder Fälle, etwa im Rahmen der Jahresabschlüsse, in denen er abends oder am Wochenende von zuhause aus auf SAP- oder Office-Daten zugreifen möchte. „Bis zum Jahr 2011 haben wir für solche Szenarien ausschließlich eine VPN-Anbindung verwendet, die nicht benutzerfreundlich war“, erinnert sich Baier.

Ein eigener Außendienstmitarbeiter machte Peter Baier auf die Software „Teamviewer“ aufmerksam. Ein Test der Lösung zeigte, wie sicher und ohne weitere Konfigurationen mit der Software Fernverbindungen aufgebaut werden können. Eine wesentliche Bedingung war für das Brauhaus die Sicherheit der übertragenen Daten: Jede Remote-Sitzung mit Teamviewer ist dabei komplett verschlüsselt. Die Verschlüsselung basiert auf einem 2048-Bit-RSA-Private/Public-Key-Exchange und einer AES-256-Bit-Sitzungsverschlüsselung. Damit bietet die Lösung den aktuell höchsten verfügbaren Sicherheitsstandard.

Neben der Unterstützung von Mitarbeitern in Brauerei und Logistikzentrum bei vielfältigsten IT-Problemen spielt für den kaufmännischen Leiter auch die Fernsteuerung des eigenen Office-PCs eine ganz entscheidende Rolle: „Ich bin mit wenigen Klicks vom Notebook zu Hause oder von unterwegs auf meinem Rechner im Büro aufgeschaltet“, sagt Baier, und fährt fort: „Auf Reisen konnte ich mich bereits davon überzeugen, dass die Verbindung bei Bedarf selbst aus der Ferne problemlos möglich ist. Über den Zugang kann ich etwa auf den Dateiserver, meine E-Mails, Kontakte und Termine oder unser SAP-System zugreifen. Die integrierte Funktion für den Dateitransfer ermöglicht es mir zudem, benötigte Dokumente und Unterlagen per Drag & Drop auf den Rechner nach Hause zu holen.“

Temporärer Systemzugriff möglich


Die Lösung kommt auch in anderen Szenarien zum Einsatz: So lief im Frühjahr 2013 bei Riegele in Zusammenarbeit mit externen IT-Beratern ein größeres Projekt zur Aktualisierung von SAP an, das sich über mehrere Monate erstreckte. Um den freien Consultants das Vorgehen zu erleichtern, sollte ein Fernzugang eingerichtet werden. Früher war es für die Brauerei sehr umständlich, Beratern oder Partnern fallweise Zugriff auf die EDV zu ermöglichen. Nicht so mit der neuen Lösung für den Fernzugriff, wie Baier berichtet: „Während wir selbst über ein fest konfiguriertes Passwort zugreifen, ist es aus Sicherheitsgründen verständlicherweise nicht gewünscht, Dienstleistern einen unbeschränkten Zugriff auf die Systeme zu gewähren. Wir nutzen daher die Möglichkeit, externen Consultants über ein temporäres Kennwort den Zugriff auf einen dedizierten PC in unserem Haus zu gewähren, auf dem die benötigten Anwendungen freigegeben sind. Das spart uns zusätzlich rund 15 Prozent an Kosten, da viele Tätigkeiten nun ohne persönliche Anwesenheit vor Ort erledigt werden können.“

Für die Zukunft sind bereits weitere Einsatzszenarien geplant, konkret vor allem die Fernsteuerung von Anlagen im Produktionsbereich. Denn auch in der Produktion sind mittlerweile immer mehr Anlagen komplett PC-gesteuert, bei Riegele beispielsweise die Entalkoholisierungsanlage, die bei der Herstellung von alkoholfreiem Bier zum Einsatz kommt. Geplant ist, die Anlage mit der Monitoring-Lösung von überall in der Brauerei aus fernzusteuern. Dies soll unnötige Wege ersparen und eine weitere Optimierung der Produktionsprozesse ermöglichen.



Brauerei Riegele KG
Das Brauhaus Riegele ist die größte Privat­brauerei in Augsburg. Neben zahl-reichen Bierspezialitäten produziert das Unternehmen, das sich vollständig in Familienbesitz befindet, auch verschiedene Erfrischungs- und Mischgetränke sowie Mineralwasser aus eigener Quelle.

  • Branche: Getränkebranche
  • Produkte: Bier, Mineralwasser und Limonaden
  • Gründung: 1386
  • Mitarbeiter: 100
  • Jahresumsatz: 23 Mio. Euro

www.riegele.de

Bildquelle: © Brauerei Riegele

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok