Linbit führt Open-source-Lösung bei Felder-Gruppe ein

IT-Virtualisierung für Holzbearbeiter

Felder, ein Holzbearbeitungs-Maschinen-Spezialisten für Industrie, Gewerbe und Privat, verwendet für seine IT-Services bevorzugt Open-Source-Software. So hat der Linux-Dienstleister Linbit Felder beim Aufbau einer auf Red Hat Enterprise Virtualization basierenden Lösung unterstützt.

Formatkreissäge Kappa550 von der Felder-Gruppe

Konkret hat der Dienstleister die Architektur für die Lösung mit den IT-Verantwortlichen von Felder in Workshops erarbeitet und den Kunden bei der Installation auf insgesamt sechs physischen Servern begleitet. Das System wird für die Virtualisierung von Windows und Ubuntu eingesetzt. Für die Unterstützung bei der Weiterentwicklung und im laufenden Betrieb hat Felder einen Supportvertrag abgeschlossen.

Für international agierende Unternehmen wie Felder ist die Virtualisierung der IT-Infrastruktur ein Faktor zur Kostensenkung sowie für mehr Flexibilität in der Marktbearbeitung. „Wir haben uns für die neue Lösung entschieden, da diese im Vergleich zu proprietären Systeme Vorteile bietet, vor allem bei den Kosten“, erklärt Thomas Margreiter, CIO der Felder-Gruppe.

www.felder-gruppe.de
www.linbit.at

Bildquelle: © Felder KG

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok