IBM-Speichersoftware für Knauber

Knauber konsolidiert mit Virtualisierungslösungen

Die Knauber-Freizeitmärkte konsolidieren ihre Server für die Zentrale und die sieben Filialstandorte. Auf Basis der IBM-Speichersoftware SVC (SAN Volume Controller) ist auch die Storage-Landschaft in das Projekt integriert.

Knauber konsolidiert mit Virtualisierungslösungen

Knauber Freizeitmärkte gibt es u.a. in Bonn, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Bergisch Gladbach. Spezialisiert sind sie auf die Themen Handwerken, Hobby und Pflanzen.

Den aus einem Assessment hervorgegangenen Konsolidierungsplan hat der IBM Geschäftspartner Cancom verwirklicht. Knauber Freizeitmärkte gibt es in den Städten Bonn, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Bergisch Gladbach sowie in Montabaur, Pulheim und Troisdorf. Spezialisiert sind sie auf die Themen Handwerken, Hobby und Pflanzen. Über die Zentrale in Bonn vertreibt der Mittelständler zudem Energieprodukte wie Tank- und Autogas, technische Gase, Heizöl und Pellets an Privat- und Unternehmenskunden.

Der Unternehmensbereich Knauber Energie ist von ursprünglich einem auf jetzt neun verschiedene Geschäftsfelder gewachsen und hat den Umsatz in den letzten sechs Jahren verdoppelt. Im Winter 2010 hat IBM bei Knauber ein Assessment zur IT-Konsolidierung und Virtualisierung durchgeführt und Möglichkeiten der Speichervirtualisierung geprüft.



„Unsere Serverinfrastruktur ist historisch gewachsen und dementsprechend heterogen aufgestellt“, sagt Hasan Cürük, Leiter IT & Organisation bei Knauber. „Von unseren insgesamt 54 Servern waren 37 bereits zwischen fünf und acht Jahren alt. Vor allem die älterenbrachten hohe laufende Wartungskosten mit sich, deshalb haben wir uns zur Konsolidierung entschieden. Insgesamt ging es uns nicht nur darum Kosten zu sparen, sondern auch darum, die Flexibilität und Wartung unserer IT zu verbessern.“

Knauber hat durch die Konsolidierung laut Unternehmen die Gesamtbetriebskosten seiner IT senken können und außerdem die Verfügbarkeit aller Systeme erhöht. Der Mittelständler konnte die Komplexität in der heterogenen Systemlandschaft, innerhalb der die IT für die Holding zwar zentral, jedoch gleichzeitig individuell für alle Gesellschaften operierte, verringern und das Ausfallrisiko weiter reduzieren. Dafür hat der IBM Geschäftspartner Cancom ein Konsolidierungsprojekt aus drei Teilen umgesetzt: Cancom hat 3/4 der bestehenden Knauber-Server für die Zentrale, die Filialen und die Storage-Landschaft virtualisiert.

Der SAN Volume Controller (SVC) dient als zentrale Steuerung, um verschiedene Speichersysteme zu vereinen und vorhandene Ressourcen effizienter zu nutzen. Verteilten und ungenutzten Speicherplatz fasst die Software laut Unternehmen zu einer integrierten Storage-Infrastruktur zusammen, die sich wie eine Einheit nutzen lässt. Brachliegende Kapazitäten gibt es nicht. Die Software verwaltet auch die Spiegelung der VMware Server. SVC soll ein transparentes Failover auf das Spiegel-Plattensystem erlauben. Das bedeutet, die VMware Server sollen unterbrechungsfrei weiterarbeiten können, selbst wenn ein Plattensubsystem ausfällt.

Bei der Servervirtualisierung für die Knauber-Zentrale hat Cancom die Anzahl der physikalischen Server um rund die Hälfte reduziert. Dabei wurden die virtuellen VMware Server auf Basis des IBM System x3850 X5 über zwei Rechenzentren verteilt, die unter geringer Last laufen und so jeweils einen Ausfall des anderen ausgleichen können. Ein von Cancom eingerichteter Testserver für VMware kann zudem im Notfall die Aufgaben eines Produktionsservers übernehmen. Die neue Lösung hält die Datenpartitionen für VMware zwischen den beiden Rechenzentren stets synchron. Für die Knauber-Filialen hat Cancom die aus Kassen- und Fileserver bestehenden Filialsysteme auf virtualisierten Systemen auf Basis von IBM System x3550 M3 Servern zusammengefasst. Zudem hat der IBM Geschäftspartner je Standort einen Konsolenserver von VMware auf einemder bereits vorhandenen Filialserver installiert.

www.ibm.com/de

www.cancom.de


www.knauber-freizeit.de

Bildquelle: © Helene Souza/Pixelio

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok