IP-Telefonanlage aus der Cloud

M2M bringt Vitamine vor die Haustür

Der Biolieferservice Novum bringt Obst und Gemüse aus ökologischem Anbau innerhalb eines Tages vom Feld auf den Tisch. Damit die „Frischekiste“ schnell ihren Zielort findet, optimiert das Unternehmen die Routen mithilfe einer M2M-Lösung (Machine-to-Machine). Für kurze Wege und einfachen Austausch innerhalb der Firma sorgt zudem eine Telefonanlage aus der Cloud.

  • Biolieferservice Novum

    Beim Biolieferservice Novum sind eine IP-Telefonanlage aus der Cloud sowie eine M2M-Lösung (Machine-to-Machine) im Praxiseinsatz.

  • Mohamed El Ouariachi, Novum

    Mohamed El Ouariachi, Geschäftsführer von Novum

Der Gemüselieferant Novum der legt nicht nur viel Wert auf regionalen-biologischen Anbau, sondern bietet auch Planungssicherheit für die Bauern. Denn die Kunden ordern mindestens drei Tage vor dem Liefertermin ihre Kiste, sodass die Landwirte genau wissen, wie viele Salatköpfe sie ernten müssen und wie viele sie auf dem Feld weiterwachsen lassen können.

Die Frische ist für den Biolieferservice besonders wichtig. Um diese zu gewährleisten, sollten die Fahrer mit den Lieferfahrzeugen auf dem schnellsten Wege zu ihren Kunden finden. Um die Routen zu optimieren, nutzt der Gemüselieferant eine M2M-Lösung des Telekom-Partners Mobilzeit aus Winsen. Datenkarten der Bonner sind dabei in speziellen Boxen der Busse verbaut, die Daten wie Geschwindigkeit, Standort oder Haltepunkte messen und per Mobilfunk an die Zentrale des Biolieferservice übertragen. Auf einer Übersichtskarte der Mobilzeit-Software sehen die Mitarbeiter, wo sich die Lieferwagen gerade befinden und welchen Weg die Fahrer genommen haben.

Kommt beispielsweise im Liefergebiet Frankfurt ein neuer Kunde hinzu, planen ihn die Mitarbeiter in der Zentrale nach Rücksprache mit den Fahrern in die Route ein. „Einige Bedingungen kennen nur die Auslieferer, zum Beispiel welche Straße gerade gesperrt oder wo das Verkehrsaufkommen besonders hoch ist“, erläutert Mohamed El Ouariachi, Geschäftsführer von Novum. Die Daten der Lösung helfen, den optimalen Weg zu finden, damit die Vitamine möglichst frisch auf dem Teller landen. Auch in Notsituationen ist das Fahrzeugortungssystem hilfreich: Bleibt ein Fahrer mit einer Panne liegen und das Handy funktioniert nicht mehr, schaut Novum auf die Karte, ermittelt den Standort des Busses und schickt Hilfe.

Intelligent telefonieren via IP

Neben saisonalem Bioobst und -gemüse können die Kunden auch regionale Molkereiprodukte oder Eier in die Frischekiste bestellen. Allergien oder Abneigungen geben sie an, damit keine falschen Produkte ins Haus kommen. Jede Menge Informationen für die Kundenberater. Um entsprechenden Service bieten zu können, hat sich der Biolebensmittellieferant für „DeutschlandLAN-Telefonanlage aus dem Netz auf Basis Swyx“ entschieden. Sie kommt aus einem sicheren Rechenzentrum der Telekom in Deutschland und bringt mehr Effizienz in die Unternehmensprozesse des Biolieferservice. Beispielsweise erhöht die Lösung die Erreichbarkeit. Über einen Callrouting-Manager lassen sich einfach Gruppen einrichten: Ist der Anschluss eines Kollegen besetzt, geht der Anruf automatisch an einen anderen Mitarbeiter. Außerdem hat der Biolieferservice die Möglichkeit, weitere Anwendungen mit der Telefonanlage zu verknüpfen – so sehen die Kundenberater bei Anrufen unmittelbar Information aus der Kundenakte.

Weil Nachhaltigkeit zum Geschäftskonzept gehört, war dem Biolieferservice wichtig, dass auch die Telefonanlage nicht in ein paar Jahren veraltet ist. Deshalb hat sich das Unternehmen für eine Anlage entschieden, die IP-fähig ist. „Intern arbeiten wir bereits mit dem Internetprotokoll, wollen aber auch zeitnah unsere externe Kommunikation umstellen“, sagt Mohamed El Ouariachi. Die IP-Transformation legt die Grundlage für die Digitalisierung weiterer Prozesse, da alle Geräte die gleiche Sprache sprechen und die Kommunikation ohne Medienbrüche erfolgt.

Auch für Erweiterungen ist der Gemüselieferant gerüstet: Neue Fahrzeuge werden mit einer Mobilzeit-Box ausgestattet und neue Mitarbeiter sowie weitere Standorte sind flexibel in die Telefonanlage eingebunden.

Bildquelle: Novum

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok