Tipps für den Einsatz von KI

Marketing auf neues Niveau heben

Per E-Mail lassen sich Kunden am effektivsten ansprechen. Künstliche Intelligenz (KI) kann dabei ein wichtiges Werkzeug beim Customer Relationship Management (CRM) sein.

Gewichtheber mit Hantel

Die richtige Kundenansprache stärkt den Erfolg beim Marketing.

Obwohl Künstliche Intelligenz im Marketing als wichtiger Faktor betrachtet wird, kann deren Potenzial nicht in allen Branchen vollständig ausgenutzt werden. Dabei können immense Wettbewerbsvorteile entlang der gesamten Wertschöpfungskette erzielt werden, wenn KI-Tools richtig eingesetzt werden können. Es empfiehlt sich daher, mit einer firmenweiten Datenstrategie zu arbeiten.

In der direkten Kundenansprache ist es für Unternehmen entscheidend, mithilfe von KI vorhandene (CRM-)Daten zu strukturieren und analytisch zu erfassen. Und das so weit, dass Persönlichkeitstypen identifiziert und Nachrichten noch vor Versendung auf Effektivität geprüft werden. Da das E-Mail-Marketing immer noch den effektivsten Kanal der Adressierung darstellt, hier einige Tipps, wie sich KI sinnvoll einsetzen lässt:

Bessere Öffnungsrate

Inhaltliche Personalisierung: Über „Programmatic-E-Mail-Marketing“ werden hoch personalisierte Mails an (Neu-)Kunden versendet. Dabei ermöglicht die Analyse von Nutzerdaten einen Einblick in das Surf-verhalten der User. Schöpft man das existierende Datenpotenzial vollständig aus, kann der Nutzer mit individuell relevantem Content angesprochen werden. Zudem ermöglicht KI, den eigentlichen E-Mail-Inhalt und die Betreffzeile so zu optimieren, dass die Öffnungsrate gesteigert werden kann. Smarte Algorithmen binden darüber hinaus Bildmaterial so ein, dass es zu den Vorlieben des Empfängers passt. Die Bildauswahl lässt sich dabei durch die Analyse der vorherigen Kundenreaktion optimieren. Für eine erfolgreiche Kundenansprache sollten Unternehmen zudem weitere Informationen aus dem CRM-System einbinden.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 4/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Optimierter Versandzeitpunkt: Für das Erreichen bestmöglicher Ergebnisse von E-Mail-Kampagnen ist der Versandzeitpunkt essenziell. Mit KI können vergangene Nutzerdaten so analysiert werden, dass sich der ideale Moment für die Ansprache ermitteln lässt. So kann man basierend auf historischen Interaktionen herausfinden, welcher Zustellungszeitpunkt die höchste Wahrscheinlichkeit von Conversion verspricht.

Ortsbezogene Zustellung: KI stellt außerdem ein hilfreiches Tool für die optimale Nutzung geografischer Daten dar. So können durch vergangene Bewegungsdaten automatisierte Zielgruppen erstellt werden, um Kampagnen anhand ortsbezogener Daten auszuspielen. Dabei hat Audience Serv das klassische „Tracking“ als hilfreichen Schritt für die Datenerfassung ausgemacht.

Bildquelle:Gettyimages/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok