Systemzwo entwickelt CMS für das Donaubüro

Mehrsprachige Community

Der Ulmer IT-Dienstleister Systemzwo Group entwickelte eigens für das Donauportal ein Content-Management-System (CMS) auf Basis von Open-Source-Frameworks.

Donau, Bildquelle: © Bernadette Schilder/pixelio.de

Über seine mehrsprachige Internetplattform möchte das Donaubüro regional und international die Menschen entlang der Donau zusammenbringen.

„Aufbruch entlang der Donau.“ So lautet das Motto für das Internationale Donaufest im kommenden Sommer 2012 in Ulm und Neu-Ulm. Mit seinem kürzlich neu gestarteten Internet-Portal www.donaubuero.de hat das Donaubüro schon Monate vor dem Fest etwas Neues geschaffen, dass es in dieser Art in Deutschland noch nicht oft gibt: eine mehrsprachige Internetplattform, die regional und international die Menschen entlang der Donau zusammenbringen möchte und dabei auf neueste Internettechnologie und moderne Kommunikationsmittel setzt.

„Das Portal bietet einen schönen bunten Strauß aller Features, die heute die Menschen im Internet gerne verwenden: Abstimmungen, Fotowettbewerbe, eine Rezeptdatenbank, Blogs, Videos, einen Kalender mit Events aus allen Donaustaaten, Kommentarfunktionen und sämtliche beliebte Social-Media- und Web-2.0-Elemente, die man auch von Facebook oder Youtube kennt“, so Gunter Czisch, Erster Bürgermeister der Stadt Ulm. Der Start des Portals soll dabei erst „Phase 1“ in dem zukunftsorientierten Projekt darstellen. Weitere Elemente, wie ein eigenes Wikipedia mit starkem Donau-Bezug, folgen sukzessive in den nächsten Wochen und Monaten. So wird bis zum Donaufest 2012 eine mehrsprachige Community das Portal beleben, ist Czisch überzeugt.

Für die technische und konzeptuelle Umsetzung konnte das Donaubüro das Ulmer Systemhaus Systemzwo Group gewinnen, das hierbei nicht nur die Serverinfrastruktur zur Verfügung gestellt hat, sondern auch federführend mit Rolf Schulte das Projekt und die technische Entwicklung leitete. Systemzwo-Mitarbeiter und Medieninformatiker Wolfgang Schwarz, der u.a. an der Hochschule Ulm im Studiengang Digitale Medien doziert, ist spezialisiert auf Internet- und Medienergonomie: „Das Portal ist so flexibel konzipiert, dass zukünftige Erweiterungen reibungslos integrierbar sind. Wir haben dazu unser eigenes System auf Basis von Open-Source-Frameworks entwickelt, denn bestehende am Markt verfügbare Lösungen wären dafür gar nicht flexibel genug.“

www.donaubuero.de
www.sz-group.de

Bildquelle: © Bernadette Schilder/pixelio.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok