Digitalisierung im Mittelstand

Neuer Kick für das Geschäftsmodell

Viele Mittelständler sehen die Digitalisierung als reines IT-Thema an. Doch dies ist zu kurz gegriffen. Vielmehr ist es wichtig zu verstehen, dass sich die Geschäftsmodelle von Unternehmen im Rahmen der digitalen Transformation drastisch ändern werden.

Kick für das Geschäftsmodell

Digitalisierung bringt einen neuen Kick für das Geschäftsmodell.

Prozesse optimieren, Produktionskosten senken oder die Mitarbeiter und Maschinen optimal einsetzen – diese Punkte stehen seit Jahren auf der Aufgabenliste vieler IT-Verantwortlicher. Heute jedoch steht zusätzlich der Kunde im Mittelpunkt und gibt das Tempo vor. Viele Menschen sind fast ununterbrochen online und weltweit im Web aktiv. Wer in Google die Stichworte „eine Minute Internet“ eingibt, stößt auf diese oder ähnliche Zahlen: „Pro Minute teilen Nutzer drei Millionen Inhalte auf Facebook, sie laden Videos mit rund 300 Stunden Laufzeit hoch und schreiben 150 Millionen E-Mails.“

Die Erwartungshaltung an digital erreichbare Serviceleistungen und Produkte wächst damit stetig. Denn: Wenn die Kunden mobil und flexibel unterwegs sind, dann sollten es Leistungs- und Lösungsangebote ebenfalls sein, um den Anschluss an den Wettbewerb und die Kunden nicht zu verlieren. Für Unternehmen bedeutet das, die Nutzung von Hardware, Software und Daten aus der Cloud anzubieten und damit auch den Zugriff über mobile Devices und Apps zuzulassen. Im Prinzip wird es darum gehen, die vorhandenen Geschäftsmodelle entsprechend „modern“ auszurichten und sich der Frage zu öffnen, wie digital das eigene Unternehmen aufgestellt ist und welche (bereits vorhandene?) Digitalisierungsstrategie verfolgt wird.

Die Top-10-Herausforderungen im Mittelstand beinhalten neben dem Fachkräftemangel auch immer die Themen Virtualisierung, Sicherheit, Collaboration und „Big Data“. Dabei stellt sich die Frage, ob diese Aufgaben einzeln bearbeitet oder ganzheitlich betrachtet werden müssen, gar nicht mehr. Denn nur eine in sich stimmige Gesamtlösung bietet der jeweiligen Branche die Möglichkeiten, Leistungen flexibel und unkompliziert bereit zu stellen. Dies zu jeder Zeit und an jedem Ort, unabhängig vom eingesetzten Device (Desktop-PC, Tablet, Smartphone).

Wege in die Cloud

Cloud-Services und Technologien wie Enterprise Content Management (ECM) können im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie genau die neuen, gefragten Geschäftsmodelle ermöglichen. Dabei gibt es diverse Ansatzpunkte, die vorhandenen IT-Investitionskosten der Unternehmen in „Pay-per-Use“-Modelle zu wandeln. Die Kostenersparnis lässt sich u.a. dadurch erklären, dass lediglich die Cloud-Infrastruktur bezahlt wird, die gerade benötigt bzw. genutzt wird. Kleine und mittelständische Unternehmen müssen sich keine Gedanken mehr um den Betrieb der IT machen, denn Leistungskomponenten wie Serverbetrieb, Datenbackup und Recovery, Update der Standard-Software oder auch die Lizenzkosten für Betriebssysteme und Standardanwendungs-Software werden nach jeweiliger Nutzung abgerechnet bzw. abonniert.

Dennoch scheint es aktuell noch immer eine hohe Skepsis im Mittelstand zu geben, denn Fragen nach der Sicherheit der eigenen Firmendaten, Angst vor Kontrollverlust und die Abhängigkeit zu Cloud-Anbietern werden immer wieder gestellt.

Um den Mittelstand in Deutschland beispielsweise bei der Umsetzung der eigenen ECM-Digitalisierungsstrategie zu unterstützen, bietet der Stuttgarter Anbieter Cenit verschiedene Leistungsangebote. Beginnend mit dem Ziel einer strukturierten Cloud-Providerauswahl und dem Ergebnis einer Handlungsempfehlung samt Wirtschaftlichkeitsbetrachtung geht es weiter mit den Inhalten zu Datenschutz und Datensicherheit sowie der Lizenzsicht auf dem Weg in die Cloud. Abgerundet werden diese Services durch die Cloud-Transformation, bei der es um den Machbarkeitsnachweis (Proof of Concept) und die Produktivsetzung der jeweiligen Lösungen geht.

Generell sollten sich die Unternehmen immer wieder mit der Frage auseinandersetzen, was passieren würde, wenn die neuen Technologien und Anforderungen ihrer Kunden bzw. des Marktes die bisherigen Erfolgsmodelle aushebeln. Sie benötigen Antworten hinsichtlich moderner Geschäftsmodelle in Verbindung mit skalierbaren Lösungen und neuen Services, die damit nah an ihren mobilen, agilen und flexiblen Kunden ausgerichtet sind. Die Wettbewerbsfähigkeit und der Erfolg der Unternehmen wird sich daran messen lassen müssen, ob und wann sie die heutigen Trends als Chance für den eigenen Erfolg begreifen und umsetzen.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok