OpEx-getriebene Finanzierungsmodelle

O’zapft is – IoT-Lösungen für den Schankbetrieb

Die durch die Industrie 4.0 entstehenden Anschaffungskosten übersteigen häufig die Möglichkeiten kleiner Unternehmen. Leasing- oder Mietmodelle können hier Abhilfe schaffen.

Bierzapfanlage im Pub

Schlüsselfertige IoT-Lösungen für den Schankbetrieb gibt es jetzt zum monatlichen Fixpreis.

Industrie 4.0 bringt laufend neue Entwicklungen auf den Markt und bietet Unternehmen so die Chance, Produktivität und Effizienz maßgeblich zu steigern. Allerdings stehen gerade mittelständische Unternehmen dabei vor einer großen finanziellen Herausforderung: IoT-Projekte bedeuten in der Regel Investitionen in Hardware – z.B. für Sensoren und Gateways, Software sowie in begleitende Services, um beispielsweise von Maschinen gewonnene Daten im Sinn des Predictive Maintenance zu analysieren. Die entstehenden Anschaffungskosten übersteigen häufig die Investitionsbudgets der Unternehmen.

Eine Lösung für diese Engpässe bieten Leasing- oder Mietmodelle. Sie sichern die Liquidität, Bilanzneutralität sowie die Kreditlinie bei der Hausbank – zudem sparen Mittelständler Steuern, da monatliche Raten abgesetzt werden können. Ein fiktives Rechenbeispiel: Es geht um den Erwerb von 20.000 Sensoren für eine Messlösung in der Drucklufttechnik über ein Leasing-Modell. Die Gesamtkosten für die Geräte belaufen sich auf 726.000 Euro mit einem Stückpreis von 36,30 Euro. Bei einer Laufzeit von 36 Monaten und einer Gesamt-rate von 20.000 Euro reduziert sich bei dem gewählten Finanzierungsmodell der Stückpreis pro Monat auf einen Euro. In diesem Beispiel wurde ohne eine Anzahlung und mit einem Restwert von zehn Prozent bei mittlerer Bonität gerechnet.

Per Mobilfunk mit IoT-Plattform verbunden

Gemeinsam mit dem IoT-Spezialisten Datacake hat die Digitalisierungsberatung Alter Solutions Deutschland eine individualisierbare und schlüsselfertige IoT-Lösung für den digitalen Schankbetrieb entwickelt, die zu einem monatlichen Fixpreis nutzbar ist. Die IoT-Lösung übermittelt mithilfe entsprechender Hardware Getränkeparameter von Schankbetrieben bzw. Brauereien per Mobilfunk an eine zentrale IoT-Plattform. Diese wertet die Sensordaten aus und stellt sie über Dashboards bereit. Das Herzstück dieser Lösung ist eine smarte Messbox, die neben der Durchflussmenge in Leitungen auch  Umgebungsparameter wie die Temperatur der Flüssigkeit und den Füllstand der CO2-Flasche erfassen kann. In Kombination mit den Funktionen der Cloud-Plattform können Gastronomen u.a. so den Schankverlust kontrollieren, Daten über das Trinkverhalten der Gäste auswerten und das Qualitätsmanagement sicherstellen.

Das Finanzierungsangebot umfasst verschiedene Optionen – von Leasing- über Mietmodellen bis hin zu „Pay as you earn“. Je nach gewähltem Vertrag ist eine Anzahl an Hardware und  As-a-Service-Leistungen integriert. OpEx-Aufwendungen sind für Mittelständler meist durch geringe Initialkosten, die Flexibilität und Kalkulierbarkeit des Finanzierungsmodells vorteilhafter.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 1-2/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Neue Geschäftsmodelle durch IoT

Mit OpEx-Finanzierungen können Unternehmen neben monetären Vorteilen auch komplett neue Geschäftsmodelle erschließen. Hersteller können durch den Einsatz von IoT-Technologien ihre Produkte und Maschinen besser überwachen und so ihr gesamtes Geschäftsmodell zum gefragten As-a-Service-Modell transformieren. Bekannt sind diese Modelle z.B. durch gemietete Siebträgerkaffeemaschinen für Gastronomiebetriebe. Dabei wird das teure Gerät nicht monatlich geleast, sondern pro zubereiteter Tasse Kaffee gezahlt. Gleichzeitig sorgt der Hersteller mit einem Full-Service-Paket dafür, dass die Maschine regelmäßig gewartet wird, und er liefert nach Bedarf Verbrauchsmaterial. Die IoT-Sensor-daten der Maschine sind neben der Finanzierung nämlich ein elementarer Bestandteil des Geschäftsmodells.

Bildquelle: Alter Solutions

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok