Internationalisierung geplant

Payment-Dienstleister Concardis wird übernommen

Der deutsche Payment-Dienstleister Concardis wird von Advent International und Bain Capital Private Equity übernommen.

Advent International und Bain Capital Private Equity haben heute den Kaufvertrag zur Übernahme der Concardis GmbH, einem deutschen Payment-Dienstleister, von Privatbanken, Genossenschaftsbanken, Sparkassen und der DZ-Bank unterzeichnet. Die beteiligten Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart.

Concardis war bis dato ein Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft. Mit dem Verkauf des Unternehmens beginnt eine neue Phase der Investition und geplanter Expansion. Concardis war ursprünglich darauf fokussiert, Einzelhändler an die Kreditkartensysteme anzuschließen. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen eine führende Position als deutscher Full-Service-Payment-Anbieter in der DACH-Region erarbeitet. Concardis hat seine Dienstleistungsangebote auf den gesamten Point-of-Sale-Zahlungsverkehr ausgeweitet und dabei seine Fähigkeiten in den Bereichen E-Commerce, Zahlungen bei Mehrkanalvertrieben und Zusatzleistungen im Händlergeschäft sowohl durch organisches Wachstum als auch durch strategische Übernahmen ausgebaut. In den vergangenen zwei Jahren wurde der Transaktionsumsatz um 19,1 Prozent von 35,2 Mrd. Euro auf 41,9 Mrd. Euro gesteigert.

Die neuen Eigentümer, Advent International und Bain Capital Private Equity, unterstützen mit Branchen- und operativer Expertise sowie Kapital die Beschleunigung des Wachstums- und Internationalisierungskurses von Concardis. Mit mehr als 20 Investitionen in relevanten Marktsegmenten zählen die beiden Private-Equity-Häuser zu erfahrenen Investoren im Finanzdienstleistungssektor.

„Mit Advent International und Bain Capital Private Equity hat Concardis finanziell starke Partner zur Unterstützung des kontinuierlichen Wachstums und der Internationalisierung des Geschäfts gewonnen. Die Payment-Branche befindet sich in einem umfassenden Konsolidierungsprozess, an dem wir aktiv teilnehmen wollen. Advent International und Bain Capital Private Equity betrachten Concardis als die ideale Plattform zur Errichtung eines in Deutschland basierten, führenden internationalen Payment-Dienstleisters“, sagte Marcus W. Mosen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Concardis.

Dr. Andreas Martin, Aufsichtsratsvorsitzender von Concardis, ergänzte: „Der erfolgreiche Verkauf von Concardis ist ein Beleg für die Stärke und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Die Investition der beiden Private-Equity-Gesellschaften ist ein Vertrauensbeweis in das langfristige Zukunftspotential von Concardis und seiner Mitarbeiter. So bleibt das Unternehmen mit den neuen Gesellschaftern ein unabhängiger Zahlungsdienstleister, der von seiner Basis in Deutschland aus das Geschäft weiter internationalisieren möchte.“

Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung von Aufsichtsbehörden, einschließlich der Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok