Collaboration-Software

Rucksackhersteller Airpaq stellt auf digital

Aus alten Airbags nachhaltige Rucksäcke nähen – das ist die Geschäftsidee von Adrian Goosses und Michael Widmann. Für die nachhaltige Digitalisierung sorgt der Umstieg auf Office 365.

  • Rucksäcke stehen in offener Autotür

    Das junge Unternehmen Airpaq stellt Rucksäcke aus ausgedienten Airbags, Sicherheitsgurten und -schnallen her.

  • Die Airpaq-Gründer Adrian Goosses, Michael Widmann

    Die Airpaq-Gründer Adrian Goosses (li.) und Michael Widmann standen zu Beginn vor verschiedenen Herausforderungen, etwa Businessplan schreiben und Webshop eröffnen.

  • Trendige Hip Bag von Airpaq

    Das Start-up Airpaq verwandelt Autoschrott in trendige Hip Bags.

Autoschrott in trendige Rucksäcke verwandeln – als aus dem Uniprojekt eine erfolgversprechende Geschäftsidee wurde, mussten sich die Gründer Adrian Goosses und Michael Widmann zahlreichen Herausforderungen stellen: Businessplan schreiben, Unternehmen gründen, Webshop aufbauen, Cloud-Speicher buchen, Mail-Provider wählen und eine Büro-Software finden, mit der sie länderübergreifend kommunizieren können. Das junge Unternehmen Airpaq stellt Rucksäcke aus ausgedienten Airbags, Sicherheitsgurten und -schnallen her und war von Anfang an international aufgestellt: Goosses sitzt in Köln, Widmann in Norditalien – und sie kooperieren mit einer Designerin im rumänischen Temeschwar.

Aus Kostengründen setzte das Duo anfangs noch auf Freeware-Lösungen, womit es aber schnell an Grenzen der Zusammenarbeit stieß. Dokumente waren nicht einheitlich formatiert, von unterwegs konnten die Gründer nicht arbeiten. Dies war aber aufgrund der Internationalität extrem wichtig. Wertvolle Arbeitszeit ging den beiden bei ihren Aufenthalten in Rumänien bei der Designerin verloren. „Uns wurde beim Start der Selbstständigkeit schnell klar, dass wir eine bessere Büro- und Collaboration-Software brauchen“, sagt Widmann.

Angebote speziell für Gründer

Hilfe fanden sie beim Existenzgründerprogramm der Telekom, das junge Gründer zu Beginn mit speziellen Angeboten unterstützt. Im Falle von Airpaq handelte es sich um Microsoft Office 365 aus der Cloud der Telekom. „Genau das, was wir gesucht haben“, sagt Goosses. Junge Firmen erhalten von dem IT-Anbieter etwa Unterstützung beim Aufbau eines Webshops, der Implementierung einer professionellen Büro-Software sowie sicheren Cloud-Speicher.

Inzwischen läuft die Arbeit viel leichter ab, die Gründer können mal eben nach Rumänien telefonieren, Dokumente oder Powerpoint-Präsentationen im Sharepoint gemeinsam auch von unterwegs bearbeiten und neue Ideen für Rucksäcke über Skype for Business besprechen – und dies mit jedem Endgerät. Nicht einheitlich formatierte Dateien gehören der Vergangenheit an, Dokumente sind jetzt auch online sicher und geschützt in der App auf Smartphone und Tablet verfügbar.

Einfache Migration der Daten

Um die Migration der Daten mussten sich die Gründer nicht kümmern. Experten des Anbieters haben für sie alle Daten aus den Freeware-Lösungen in die neue Microsoft-Plattform migriert. Airpaq kann sich primär auf die Weiterentwicklung des Produktes konzentrieren und muss keine Zeit mehr für korrekte Lizenzierung der Microsoft-Lösungen oder den Betrieb von lokalen Servern aufbringen, da alles direkt in der Cloud läuft. Attraktiv für die Gründer ist das flexible Mietmodell der Telekom. Statt einmalig einen hohen Preis für Lizenzen zu zahlen, mieten Goosses und Widmann die Lösung pro Monat. „Damit können wir den Anschaffungspreis auf monatliche Zahlungen strecken und haben zudem immer Zugriff auf die aktuellsten Versionen von Powerpoint, Excel oder Outlook.“

Seit der Umstellung auf Office 365, läuft es richtig gut. Das neueste Projekt, ein Turnbeutel für Freizeit und Sport, organisierten die Gründer über die neue Office-Suite. Ihr neues Video dazu entwickelten sie über Sharepoint und Skype for Business – kein Problem, obwohl der Filmproduzent in London saß. Mittlerweile verkaufen die Gründer rund 400 Rucksäcke pro Monat, Tendenz steigend.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok