Caelo bildet Prozesse mit der Gus-OS-Suite ab

Schnellere Durchlaufzeiten dank ERP-System erwartet

Die Caesar & Loretz GmbH plant, ihr bestehendes ERP-System sowie verschiedene Einzellösungen durch die Gus-OS-Suite zu ersetzen.

Mit der integrierten ERP-Lösung der Group wolle man Abläufe verbessern und einzelne Prozesse stärker automatisieren, so der Hersteller und Lieferant pharmazeutischer Grundstoffe. Auf diese Weise sollen die Durchlaufzeiten verringert werden. Unter ander

Pharmaunternehmen ersetzt ERP-System

Mit der integrierten ERP-Lösung der Group wolle man Abläufe verbessern und einzelne Prozesse stärker automatisieren, so der Hersteller und Lieferant pharmazeutischer Grundstoffe. Auf diese Weise sollen die Durchlaufzeiten verringert werden. Unter anderem werde künftig ein fortlaufender Abgleich zwischen Planung und Auftragseingang möglich sein.

Mit der Implementierung der Suite habe man bereits begonnen, so das Unternehmen, das eben den klassischen betriebswirtschaftlichen Prozessen – wie Auftragsverwaltung, Planung oder Kostenrechnung ­– auch die gesamte Logistik mit der ERP-Lösung abbilden möchte. Eingebunden werde dabei auch das Lager, das in Hilden komplett modernisiert wurde. Hinzu kommen branchenspezifische Module, wie Labor und Produktpass. Sie sollen unter anderem dabei helfen, regulatorische Richtlinien der pharmazeutischen Industrie zu erfüllen.

Die Suite decke bereits im Standard zahlreiche pharmaspezifische Anforderungen ab, was Individualanpassungen weitgehend unnötig machen, teilte das Pharmaunternehmen mit.

Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok