JRS vertraut auf CTO Balzuweit

Schönheitsprodukte international archivieren

Um die Archivlösung „Easy Enterprise.x“ an allen europäischen und amerikanischen Standorten einzuführen, setzte das mittelständische Familienunternehmen J. Rettenmeier & Söhne (JRS), Hersteller von Cellulosefasern, bei der Planung und Integration des Archivs in das ERP System „SAP Business One“ auf CTO Balzuweit.

J. Rettenmeier & Söhne ist unter anderem Ansprechpartner für organische nachwachsende Rohstoffe für die Kosmetikindustrie.

„Da wir mit Easy zufrieden waren und alle Mitarbeiter aufgrund der Bedienungsfreundlichkeit sehr gut damit zurechtkamen, entschieden wir Mitte 2010, das System auch an den europäischen und amerikanischen Standorten zu nutzen und in unsere SAP-Lösung zu integrieren“, erklärt Heiko Merz, der bei JRS das Einführungsprojekt leitete.

Heute – nach der Einführung – können die Mitarbeiter von der Zentrale aus weltweit auf alle Dokumente zugreifen, heißt es. Laut Anbieter wird außerdem die herkömmliche Papierablage mit ihren täglich wachsenden Aktenordnern durch die digitale Archivierung reduziert sowie sukzessive ersetzt. Bestimmte Rechnungen oder Lieferscheine sind nun auf Knopfdruck zu finden. Diese hinzugewonnene Zeitersparnis war ein wichtiger Faktor für die internationale Nutzung der Archivlösung bei JRS. Damit sollen alle Vorgänge jederzeit transparent sein. Als Anbindung des Archivs an SAP Business One wurde die Lösung „ clarc iLink for SAP Business One“ integriert.

www.jrs.de
www.cto.de

Bildquelle: © Thinkstock/iStockphoto

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok