Wörwag integriert Planung mit Camelot ITLab

SCM-Lösung für Lack- und Farbenfabrik

Die Lack- und Farbenfabrik Wörwag hat eine integrierte Planung über die gesamte Lieferkette mithilfe von Camelot ITLab eingeführt.

Für Fahrzeuganbauteile, wie etwa für den Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé Black Series, bietet die Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co. KG ein Produktportfolio aus wasserlöslichen und lösemittelbasierten Lacksystemen.

Dabei wurden ein übergeordneter Supply-Chain-Koordinator und ein monatlicher, einheitlicher Planungsprozess etabliert, der durch Microsoft Dynamics NAV unterstützt wird. Im Ergebnis konnte Wörwag die Prognosegüte und Planungsstabilität steigern, heißt es.

Durch die integrierte Planung soll Wörwag eine höhere Transparenz in der Wertschöpfungskette erhalten, welche die Basis für fundierte Entscheidungen in der Absatz-, Bestands- und Produktionsplanung bildet. So konnten die Zahl der rückständigen Fertigungsaufträge in der Arbeitsvorbereitung und der Bestandswert reduziert werden. Alle Teilaktivitäten der einzelnen Unternehmensbereiche werden unter Leitung eines Supply-Chain-Koordinators durchgeführt und laufen in einem monatlichen Abstimmungsmeeting zusammen, welches Produktionsplandaten für die Kunststoff-, Industrie- und Pulverlacke liefert. Durch die mittelfristige Kapazitätsplanung soll eine vollständige Kapazitätsübersicht über fünf Monate erreicht werden.
 
www.woerwag.de
www.camelot-itlab.com

Bildquelle: © Mercedes-Benz Österreich Vertriebsgesellschaft m.b.H.

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok