FC Augsburg nutzt Unified Endpoint Management

So bleibt beim FCA “der Kasten sauber"

Der 1907 gegründete Traditionsverein FC Augsburg (FCA) nutzt zur Verwaltung seiner IT-Infrastruktur die Baramundi-Management-Suite. Mit der modular aufgebauten, Unified-Endpoint-Management-Software des Augsburger Software-Herstellers möchte die IT-Abteilung ein breites Spektrum an Aufgaben abdecken: von der Inventarisierung über die Betriebssysteminstallation und Software-Verteilung bis hin zur Aktualisierung von Drittanbieter-Software und der Verteilung von Microsoft-Patches.

So bleibt beim FCA “der Kasten sauber"

Der Fußballbundesligist FC Augsburg eine Unified-Endpoint-Management-Software von Baramundi.

Der Erfolg des FC Augsburg erfordert auch Wachstum der gesamten IT-Infrastruktur. Rund um das Vereinswesen und die Heimstätte des Vereins sorgt soll der Software-Anbieter für einen reibungslosen Ablauf der IT sorgen, vor und hinter den Kulissen des Bundesligisten.

Die IT-Landschaft eines Erstligisten wie des FCA ist größer und komplexer, als es auf den ersten Blick scheinen mag: In den Geschäfts- und Verwaltungsgebäuden sowie im Stadionbetrieb verwaltet der Bundesligist eine enorme Anzahl an Endgeräten.

Die Systemumgebung des FCA ist äußerst heterogen: Neben Geräten mit Windows-Betriebssystem finden auch Mac-OS- und Android-Systeme Verwendung. Durch den anhaltenden Erfolg des Vereins und dem damit verbundenen Wachstum war dieser Aufwand rein manuell nicht mehr zu bewältigen. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung des Vereins und dem Systemhaus Quentia wurde die Strategie zur Implementierung der Management Suite in die bestehende IT-Landschaft ausgearbeitet.

Aufgrund der immer kürzer werdenden Update-Zyklen und der Vielzahl an Software-Anwendungen nehmen Aufgaben wie das Prüfen, Paketieren und Ausrollen der Updates sehr viel Zeit in Anspruch – und Schnelligkeit ist gefragt, da andernfalls kritische Sicherheitslücken die IT-Infrastruktur zu einem leichten Opfer für Angriffe machen können. Bereits nach wenigen Stunden war die Software einsatzbereit. Mit einer automatisierten Inventarisierung konnte die Suite rasch einen Überblick über Soft- und Hardware erstellen.

Nach der Inventarisierung aller PCs und Macs werden Patches nun ebenfalls automatisiert verteilt. Mithilfe der Endpoint-Management-Software kann die IT des Stadions weitgehend „remote“ verwaltet werden.

Bildquelle: FC Augsburg 1907 GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok