Gia und Maihiro vereinbaren Zusammenarbeit

Starke Synergien für durchgängige Prozesse

Der Schweizer IT-Provider Gia Informatik und Maihiro, CRM-Partner der SAP, wollen gemeinsam zusätzliche Lösungen aus dem C/4-Hana-Portfolio anzubieten. Kunden sollen dadurch weitere Lösungskompetenzen für ihre Prozessanforderungen kommen.

  • Martin Ryser, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Business Solutions bei GIA Informatik AG

    Martin Ryser, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Business Solutions bei GIA Informatik AG. (Bildquelle: GIA Informatik AG)

  • Uwe May, Geschäftsführer Sales und Marketing bei Maihiro GmbH.

    Uwe May, Geschäftsführer Sales und Marketing bei Maihiro GmbH. (Bildquelle: Maihiro GmbH)

Gia und Maihiro stärken ihre projektbasierte Kooperation. Man helfe, das vorhandene ERP-System beim Kunden mit der neuesten Software-Generation SAP S/4 Hana weiter zur digitalen Kernlösung auszubauen, so Martin Ryser, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Business Solutions der Gia Informatik AG. Maihiro optimiere dabei das Kundenbeziehungsmanagement mit C/4 Hana aus der Cloud. Beide Partner seien Hand in Hand für das optimale Zusammenspiel der beiden Suiten verantwortlich und wollen so durchgängige End-to-End-Prozesse bieten.

Die Zusammenarbeit sei bereits in vollem Gange. Konkretisiert wurde sie zwischen den beiden Geschäftsleitungen Ende 2018, sagt Uwe May, Geschäftsführer Sales und Marketing bei der Maihiro GmbH: „Gia war auf der Suche nach einem erfahrenen CX-Partner, um die Anfrage eines Kunden zu beantworten. SAP Schweiz empfahl Maihiro. Wir haben uns für die Zusammenarbeit entschieden, da wir in den Schweizer Markt einzutreten gedachten, ihn nicht aktiv bearbeiteten, keine Niederlassung in der Schweiz wollten und den Kooperationsweg über Partner und SAP gingen.“

Neue Lösungskompetenz für Kunden

Kunden sollen laut Ryser in der Lage sein, zusätzlich zu ihrem bestehenden digitalen Kern (SAP ERP) über Konnektoren Lösungen aus rund um C/4 Hana zu beziehen. Mit der Erweiterung des Lösungsportfolios fungiere man bei den Kunden weiterhin als „Trusted Advisor” und „Single Point of Contact” – vom Einführungsprojekt bis zum späteren Support. Die Kunden erhielten dadurch eine weitere Lösungskompetenz für ihre Prozesse, ohne dass sie vollständig neue Geschäftsbeziehungen aufbauen müssten.

„Die beiden Unternehmen unterstützen sich, indem Gia die Beziehung zu Kunden vermittelt, um deren CRM in der Cloud zu realisieren”, so Uwe May. Maihiro stelle ergänzend die CX-Expertise zur Verfügung.

Bildquelle: Gia Informatik, Maihiro

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok