Kommentar

Strategisch in die digitale Zukunft

Der Investitionsreport 2020 der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) belegt: Die Zukunft des Enterprise Resource Planning (ERP) liegt in S/4Hana. Das haben auch mittelständische Unternehmen erkannt. Nach vier Jahren sind erstmals die Investitionen in S/4Hana höher als in die Business Suite.

  • Die meisten digitalen Technologien, ermöglichen die Effizienz und Kundennähe zu steigern.

    Die meisten digitalen Technologien, ermöglichen die Effizienz und Kundennähe zu steigern.

  • (Ralf Peters, DSAG-Fachvorstand Digitalisierung

    „Eine breit angelegte Digitalisierung kann sich enorm auf die Geschwindigkeit und Effizienz von Unternehmen auswirken – vor allem im Mittelstand.“ (Ralf Peters, DSAG-Fachvorstand Digitalisierung, Finance & Value Chain)

Bestärkt werden die Unternehmen in ihrer Wechselbereitschaft durch die kürzlich erfolgte Wartungszusage für S/4Hana bis Ende 2040. Zwar wird auch die Wartung für die Kernanwendungen der Business Suite 7 und damit ERP 6.0 angeboten, doch die DSAG empfiehlt, sich jetzt intensiv, ganzheitlich und strategisch mit der Digitalen Transformation und dem Wechsel auf das System zu beschäftigen.

Eine breit angelegte Digitalisierung kann sich enorm auf die Geschwindigkeit und Effizienz von Unternehmen auswirken – vor allem im Mittelstand. Welchen Weg ein Unternehmen bei der Umstellung seiner ERP-Systeme geht, ist dabei ebenso wichtig wie die gewählten Technologien und Tools. Das Gros der mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum spricht von Digitalisierung, hängt jedoch gleichzeitig an seinen eingesetzten SAP-Standardapplikationen und zögert daher häufig den Umstieg auf S/4Hana hinaus. Nicht zuletzt deshalb, weil der Umstieg auf die Lösung kompliziert erscheint und die passende Strategie fehlt. Aus Sicht der Anwendergruppe sollten sich Unternehmen jetzt priorisiert strategisch damit befassen.

Dabei kommt dem Mittelstand seine schlanke Organisation zugute. Wo große Unternehmen besonders stark ausdifferenzierte und initialisierte Prozess- und Applikationslandschaften haben, liegt der Fokus bei mittelständischen Unternehmen oft stärker auf dem Kerngeschäft und den Produktionsabläufen.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 3/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Die richtigen Schritte einleiten

Daher bleibt der Aufwand für eine S/4Hana-Umstellung im Mittelstand meist überschaubar und es muss nicht unbedingt jeder Geschäftsprozess auf den Prüfstand gestellt werden. Mittelständler sind häufig agiler. Sie müssen die Projekte nur angehen. Grundsätzlich ermöglichen die meisten digitalen Technologien, die Effizienz und Kundennähe zu steigern. Wenn Unternehmen aber die Veränderung scheuen, falsche Anwendungen wählen oder entscheidende Schritte im Transformationsprozess überspringen, wächst die Gefahr erheblicher Mängel in der digitalen Strategie, die sich im Laufe der Zeit immer stärker bemerkbar machen.

Unterstützung für die Strategie

Umso wichtiger ist es, dass SAP die Entscheidungsträger bei der Entwicklung ihrer zukünftigen Strategie unterstützt. Vor dem Umstieg müssen sich IT-Experten z.B. die Fragen stellen: Welche vorbereitenden Maßnahmen sind erforderlich? Wie entscheidet man sich zwischen Neuimplementierung und Konvertierung? Zwar hat SAP in der Vergangenheit Kunden Antworten auf und Unterstützung für einige dieser Fragen bereitgestellt. Es standen jedoch keine Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Verfügung, wie Unternehmen sich auf S/4Hana-Projekte vorbereiten sollten. Hier hat sich im vergangenen Jahr einiges getan.

Doch auch mit solchen Programmen, muss jedes Unternehmen den Weg weiter individuell gehen – mit einer passenden Geschwindigkeit und mit den richtigen Produkten. Dass das nicht überall von heute auf morgen funktioniert, ist selbsterklärend. Insgesamt spielt es aus Sicht der DSAG auch keine Rolle, ob die Zukunft mit S/4Hana On Premise oder in der Cloud liegt. Viel wichtiger ist, dass die Umstellung des ERP-Systems jetzt für die nächste Zeit strategisch betrachtet wird. 

Bildquelle: DSAG/Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok