Logistiksteuerungssystem von Wanko

Tourenoptimierung mit automatisierter Planung

Im Rahmen der Fachmesse Logimat vom 13. bis 15. März 2018 in Stuttgart zeigte Wanko Informationslogistik GmbH Neuheiten rund um ihr Logistiksteuerungssystem.

Transportplanung für flüssige und gasförmige Güter

Im Rahmen der Fachmesse Logimat wurden u. a. Praxislösungen für eine optimierte Transportplanung für flüssige und gasförmige Güter gezeigt.

In Stuttgart wurden die Tourenoptimierung von temperaturgeführten Transporten mit Mehrkammerfahrzeugen und die automatisierte Planung von Auslieferungswellen zwischen Zentral- und Regionallagern präsentiert. Im Bereich E-Commerce stellte man eine Same-Day-Delivery-Praxislösung im Lebensmitteleinzelhandel vor, die sowohl in städtischen als auch in ländlichen Regionen optimale Touren generieren soll. Weitere Themen waren die optimierte Transportplanung für flüssige und gasförmige Güter inklusive präziser Füllstandsprognosen.

Das Logistiksteuerungssystem von Wanko besteht aus den Modulen Pramag für die Lagerverwaltung, Pracar für die Tourenoptimierung und dem integrierten Telematiksystem Prabord, das laut Hersteller die komplette Fahrerkommunikation sowie das Erstellen der elektronischen Abliefernachweise bis hin zur automatischen Rückmeldung an die Disposition übernimmt. Ergänzend bietet das Modul Praweb die Echtzeitverfolgung der Sendungsstatus via Internet. Damit soll das Logistiksteuerungssystem das kostenoptimale Planen und Durchführen sämtlicher Prozesse in der Logistik ermöglichen.

Speziell für die Lebensmittel- und Pharmabranche hat der Anbieter eigenen Angaben zufolge bereits standardisierte und prozessindividuell konfigurierbare Branchen-Software-Pakete für das optimierte Planen von Transporten mit Mehrkammerfahrzeugen umgesetzt. So errechnt Pracar die bestmögliche Reihenfolge für das Be- und Entladen von Laderäumen mit verschiedenen Temperaturzonen und nur einer Türöffnung, heißt es in einer Pressemeldung.

Auch in der Chemie- und Gasbranche verfüge man über langjährige Erfahrunge: Module wie Pragas beinhalten branchenspezifische Funktionalitäten, die für die Transportplanung von flüssigen und gasförmigen Gütern erforderlich seien. Als Beispiel präsentiert das Software-Haus präzise, praxis-erprobte Prognoserechnungen für Behälterfüllstände mit unterschiedlichen Verbrauchs- und Bedarfsmustern. Effiziente Algorithmen sollen dabei für eine optimierte Planung der Transporte sorgen – und dies auch bei dezentralen Zwischenladungen der Fahrzeuge.

Bildquelle: Praxair

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok