Fibunet unterstützt Brunegg AG

Vereinheitlichtes Rechnungswesen

Die Schweizer Türenfabrik Brunegg AG hat die Buchhaltung mit der Software von Fibunet erneuert.

Türenfertigung

Von der Zimmer- bis zur Schutztür: Die Brunneg Ag ist Experte auf dem Gebiet.

Die Schweizer Türenfabrik Brunegg AG produziert eine breite Produktpalette für den Innen- und Außentürbereich und ist in der Schweiz Marktführer. Das Unternehmen hat die Anforderungen des Marktes früh erkannt und sich auf eine flexible Fertigung und Ausrichtung auf die Marktbedürfnisse eingestellt. Zur erfolgreichen Unternehmensentwicklung der letzten Jahre gehörte eine selektive Verbundstrategie, um die Kräfte in der Entwicklung, im Einkauf und in der Logistik zu bündeln. Nach der Entscheidung der Brunegg AG im Firmenverbund ein vereinheitlichtes Rechnungswesen einzuführen, wurde gegen Ende 2016 die Beschaffung einer neuen Buchhaltungssoftware mit angegliederter Kostenrechnung ausgeschrieben. Nach Evaluierung verschiedener Anbieter erhielt die Fibunet den Zuschlag.

Für die Fibunet GmbH war die Beauftragung seitens der Brunegg AG Anlass, die Funktionalitäten zur Erfüllung der länderspezifischen Anforderungen in der Schweiz zu vervollständigen und in dem Modul „Ausländischer Mandant“ zu bündeln. In der Schweiz war bereits die Umstellung des Zahlungsverkehrs auf SEPA beschlossen. Ebenso die Umstellung des Zahlungsverkehrs ab Sommer 2018 in Schweizer Franken auf den XML-Standard. Zukünftig ist auch die Digitalisierung des Einzahlscheins vorgesehen. Fibunet hat mit dem Modul-Integration-ESR-Reader unabhängig davon bereits eine etablierte Lösung für die Anbindung von Einzahlscheinlesern verfügbar. Für die länderspezifischen Anpassungen im Bereich der Umsatzsteuer wurden die Schweizer Umsatzsteuervoranmeldekennzeichen implementiert.

Controlling-Modul für operatives Reporting

Ab Januar 2018 wurde die Fibunet-Finanzbuchhaltung einschließlich Kostenrechnung bei der Brunegg AG vor Ort eingeführt. Dies beinhaltete auch die Realisierung von Schnittstellen zum bestehenden Warenwirtschaftssystem Cobus und zum Personalabrechnungssystem P&I. Ebenso wurden die Altdaten über die Wirtschaftsjahre 2013 bis 2017 aus dem abgelösten Altsystem Infor-Varial problemlos in Fibunet migriert. Im Anschluss erfolgte die Einführung des Controlling-Moduls „Fibunet WebBI powered by Jedox” mit der erweiterten Nutzungsvariante für die systemübergreifende Dateneinspielung und Datenanalyse. Das Modul wird bei der Brunegg AG für die Planung und die monatliche Berichterstattung eingesetzt. Neben dem Financial Reporting beinhaltet dies auch das operative Reporting. Im Rahmen des operativen Controllings wird bei dem unternehmen eine Vielzahl von Kennzahlen ausgewertet, die aus Basisdaten des Warenwirtschaftssystems, der Personalabrechnung, der Finanzbuchhaltung und der Kostenrechnung ermittelt werden.

Im Frühjahr und Sommer 2018 erfolgte der Roll-Out auf weitere Verbundgesellschaften. Dies ging einher mit der Einführung eines neuen, speziell für den Brunegg-Firmenverbund individualisierten Kontenplans, der flächendeckend für alle zugehörigen Gesellschaften vorgegeben wurde. Als weiterer Schritt ist geplant, „Fibunet WebBI” für die Konzernkonsolidierung zu nutzen und im Firmenverbund nachgelagert „Fibunet WebIC” einzuführen, um die Rechnungsbearbeitung weitgehend zu automatisieren.

Bildquelle: Brunegg AG

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok