Internationalität gefragt

Vom Anlagenbauer zum Lösungsanbieter

Für ein neues strategisches Geschäftsfeld setzt Primetec, ein Unternehmen der Loesche-Gruppe, auf die Lösungen Sage Business Cloud Enterprise Management und Business Cloud People, weil sie die Unternehmensanforderungen an mobile internationale Nutzung am besten erfüllen.

Künftig lassen sich Best Practices im Verkaufsprozess, im Projektmanagement oder in der Kundenbetreuung zwischen weltweit verteilt operierenden Projekten und Teams austauschen.

Künftig lassen sich Best Practices im Verkaufsprozess, im Projektmanagement oder in der Kundenbetreuung zwischen weltweit verteilt operierenden Projekten und Teams austauschen.

Primetec ist eine Neugründung des Anlagenbauers Loesche mit dem Ziel, industrielle Anlagen, wie z.B. Zementmahlanlagen, im Kundenauftrag zu betreiben. Damit erschließt Loesche ein neues Marktsegment als Dienstleister. Eines der ersten Projekte startet an der Elfenbeinküste. Primetec wird die Anlagen durch lokale Mitarbeiter betreiben und das Management vor Ort und von Deutschland aus steuern. Für dieses neue Geschäftsfeld und die damit verbundenen Anforderungen war ein komplett neues, flexibles Enterprise-Resource-Planning-System (ERP) notwendig. Die cloud-basierten Sage-Lösungen überzeugten die Verantwortlichen bei Loesche und Primetec vor allem in puncto Mobilität und internationaler Einsetzbarkeit. Darüber hinaus war die für Cloud-Lösungen typische kurze Bereitstellungszeit ausschlaggebend: Der Produktivstart der Lösung Business Cloud People ist für Mai geplant; der Produktivstart für die Lösung Business Cloud Enterprise Management ist für September vorgesehen.

Prozesse standardisieren und automatisieren


Dem Anwender war es wichtig, Produktion, Vertrieb, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung sowie das Human Resource Management (HRM) mit integrierten Lösungen aus einer Hand abzubilden. Die Integration und der standardisierte Datenaustausch zwischen den Lösungen unterstützt sowohl einen reibungslosen Informationsfluss als auch die Automatisierung von Prozessen, beispielsweise wenn es um die Bestellung von Schutzkleidung für Mitarbeiter vor Ort geht. Neben standardisierten Listen, Auswertungen und Berichten lassen sich künftig auch Best Practices im Verkaufsprozess, im Projektmanagement oder in der Kundenbetreuung einfach und schnell zwischen weltweit verteilt operierenden Projekten und Teams austauschen.

Pierre Wlodarzyk, Chief Operating Officer (COO) beim Anwender, sagt: „Primetec Germany als Tochterunternehmen der Loesche Group will unsere innovativen Services schnell und in höchster Qualität zum Kunden bringen. Dazu benötigen wir Steuerungsinstrumente, die wir überall auf der Welt mit jedem Endgerät sicher nutzen können. Wir freuen uns, mit Enterprise Management und People zwei integrierte Lösungen aus einer Hand einzusetzen.“

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok