Gesetzliche Vorschriften einhalten

Warum Hermes Arzneimittel auf Big Data vertraut

Talend, Anbieter von Integrationslösungen für Cloud und Big Data, ermöglicht mit Real-Time Big Data bei Hermes Arzneimittel die Nutzung von Big Data für die Herstellung sicherer und hochwertiger Arzneimittel.

Hermes Arzneimittel produziert und liefert qualitativ hochwertige Selbstmedikationsprodukte.

Hermes Arzneimittel produziert und liefert qualitativ hochwertige Selbstmedikationsprodukte.

Die Lösung erlaubt den Aufbau eines Data Lake, welcher dem Unternehmen bessere Einblicke in seine Fertigungsprozesse gibt. Das Unternehmen ist durch die Big-Data-Lösung in der Lage, den gesamten Herstellungsablauf für jede einzelne Arzneimittel-Charge nachzuvollziehen. Dies erleichtert die zur Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften erforderliche Überwachung, wie eine fortlaufende Prozessverifizierung (Ongoing Process Verification, OPV).

Hermes Arzneimittel produziert und liefert qualitativ hochwertige Selbstmedikationsprodukte. Um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten, schreiben die Gesetzgeber auf nationaler und europäischer Ebene eine ständige Überwachung der Herstellungsprozesse von Arzneimitteln vor und fordern von den Unternehmen die Dokumentation kritischer Produkteigenschaften und Prozessparameter.

„Im Wettbewerb machen Daten heute einen entscheidenden Unterschied“, erläutert Frank Hemmers, CIO bei Hermes Arzneimittel. „Talend ermöglicht es uns, eine strategische IT-Infrastruktur zu schaffen, die Hermes die Flexibilität bietet, um stets Spitzentechnologien einsetzen zu können und dadurch auch in Zukunft führend bei Innovation zu bleiben.“

Besserer Einblick in den Fertigungsbetrieb


In Zusammenarbeit mit seinem Partner, der Quinscape GmbH, implementiert Hermes einen Data Lake auf Hadoop-Basis und integriert mit Real-Time Big Data mit Cloudera sechs verschiedene IT-Systeme, die jeweils an unterschiedlicher Stelle in der Fertigung Prozessdaten ausgeben – in unterschiedlichen Formaten, über unterschiedliche Schnittstellen und mit jeweils eigenen Projektnummern. Dies erlaubt einen besseren Einblick in den Fertigungsbetrieb und unterstützt das Unternehmen so bei der Produktion qualitativ hochwertiger Selbstmedikationsprodukte.

Künftig ermöglicht der Data Lake darüber hinaus Predictive Maintenance, heißt es, wodurch sich Störungen in der Fertigung minimieren lassen. Weiterhin werden gezieltere Marketing-Kampagnen möglich sowie ein Vendor-Managed Inventory (VMI): Die Anwendung des VMI-Prinzips gestattet es Hermes in Zukunft, für Kunden Bestände zu optimieren sowie eine Prognose der benötigten Arzneimittelmengen auf Grundlage von globalen Ereignissen zu kalkulieren – etwa Wetterdaten oder frühe Anzeichen bevorstehender Grippeepidemien.

Mit der neuen Lösung kann Hermes Arzneimittel zudem interne Anfragen schneller beantworten und zusätzliche Leistungen auf Basis der umfangreichen Daten anbieten. Das Unternehmen ist beispielsweise in der Lage, demografische Informationen mit Angaben aus Befragungen, Daten aus den sozialen Medien sowie Produktionsdaten zusammenzuführen. Die Ergebnisse sind für ein zielgerichtetes Marketing von Wert.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2018 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH