IT-MITTELSTAND befragt

Weg vom reinen Dienstleister

IT-MITTELSTAND befragt die Verantwortlichen der großen IT-Anbieter. Diesmal im Interview mit Matthias Moeller, CEO der Arvato Systems Group.

CEO der Arvato Systems Group, Matthias Moeller

CEO der Arvato Systems Group, Matthias Moeller im Interview mit IT-MITTELSTAND.

ITM: Unter Mittelstand verstehe ich ...
Matthias Moeller:
… einen wesentlichen Motor und eine der wichtigsten Säulen der deutschen Wirtschaft. Der Mittelstand ist geprägt von unternehmerisch handelnden Persönlichkeiten, die seit jeher für eine immense Innovationskraft sorgen und frische Ideen mit Verantwortungsbewusstsein verbinden. 

ITM: Der Mittelstand hebt sich von Großkonzernen dadurch ab, dass ...
Moeller:
… hier oftmals die Entscheidungswege kürzer sind. Zudem scheint mir, dass es in mittelständischen Unternehmen häufig eine besonders ausgeprägte Bindung von Geschäftsleitung und Belegschaft zum Unternehmen gibt.

ITM: Um als IT-Spezialist im Mittelstand Erfolg zu haben, bedarf es ...
Moeller:
… der Fähigkeit, auf Augenhöhe mit mittelständischen Kunden zu agieren. Es ist wichtig, dass wir als IT-Spezialist die Bedürfnisse des Mittelstands kennen und zudem entsprechende Kenntnisse der jeweiligen Branche mitbringen. Mittelständische Unternehmen wollen von den Vorteilen standardisierter Lösungen profitieren und zugleich das eigene Angebot so agil und individuell wie möglich abgebildet und unterstützt sehen. Sie selbst überzeugen mit hoch individualisierten Produkten und Services. Das erwarten sie – völlig zu Recht – auch von unserer Beratung und unseren Lösungen. Wir nehmen die Wünsche unserer Kunden ernst und begegnen ihnen stets partnerschaftlich. Diese Art der Zusammenarbeit bildet die Basis für erfolgreiche Projekte und IT-Services.

ITM: Was die IT anbelangt, ist der Mittelstand ...
Moeller:
… recht unterschiedlich aufgestellt. Nehmen Sie das Beispiel Cloud: Hier gibt es auf der einen Seite Unternehmen, die das Potenzial der Cloud erkannt haben und bereits intensiv nutzen. Auf der anderen Seite gibt es oftmals noch Vorbehalte und eine gewisse Unsicherheit – z.B. was die Themen Datensicherheit und Datenschutz anbelangt –, aber auch verschiedenste Anforderungen. Diese Situation führt für uns selbst zu einer neuen Art von Kundenbeziehungen: weg vom reinen Dienstleister hin zum Berater im Dschungel der vielfältigen digitalen Möglichkeiten. Es gibt nur wenige Anbieter, die in der Lage sind, mittelständische Unternehmen sowohl strategisch zu beraten als auch die erarbeitete Lösung später umzusetzen. Als Multi-Cloud-Anbieter können wir genau das. Wir unterhalten nicht nur starke Partnerschaften mit Amazon, Google Cloud und Microsoft, sondern betreiben auch unsere eigene Private Cloud mit verschiedenen Technologie-Stacks und eigenen Rechenzentren. Das erlaubt es uns, individuelle Kundenanforderungen bedarfsgerecht und flexibel abzubilden – auch für Unternehmen, die kritische Infrastrukturen betreiben und hohe Datenschutzanforderungen erfüllen müssen. Insgesamt verstehen wir uns als „Business Partner“ für unsere Kunden.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 3/2020. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

ITM: Die typischen IT-Probleme des Mittelstands sind, dass ...
Moeller:
… viele Mittelständler sich auf der einen Seite flexible Prozesse wünschen, auf der anderen Seite aber mit einer zerklüfteten, heterogenen IT-Landschaft zu kämpfen haben. Um agil arbeiten zu können, müssen Unternehmen zunächst ihre IT-Systemumgebung und ihre Prozesse standardisieren und harmonisieren. Ist damit die Basis für die gewünschte Effizienz und Flexibilität geschaffen, können sich Firmen auf jene Aufgaben konzentrieren, die ihr Geschäft voranbringen. 

ITM: Als Lösung für diese Probleme favorisiere ich ...
Moeller:
… ein hybrides Modell, eben eine Mischung aus Standardisierung und Individualisierung. Vergleicht man IT-Services mit einem Auto, gilt Folgendes: Die Basis, also z.B. Karosserie und Motor, muss verlässlich, stabil und qualitativ hochwertig sein. Hier sind definierte Standards entscheidend. Wenn es aber um die Gestaltung des Cockpits und das Design geht, also um die Funktionen einer Software- oder Portallösung, braucht es einen hohen Grad an Individualisierung. Unsere Kunden können aus einem Baukasten verschiedenster Features die Lösung zusammenstellen, die ihren individuellen Anforderungen am besten entspricht. Dieses Vorgehen kommt gerade bei unseren mittelständischen Kunden sehr gut an.

Bildquelle: Arvato Systems Group

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok