Praxisleitfaden für Unternehmen

Welche Rolle spielt CRM im Kontext der DSGVO?

Als neuralgischer Knoten von Kunden- und Unternehmensdaten sowie zahlreicher weiterer Informationen spielt das Customer-Relationship-Management-System (CRM) eine zentrale Rolle bei der Umsetzung der kommenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Unternehmen.

Der Leitfaden trägt den Titel „Bereit für die DSGVO: Ein Praxisleitfaden für besseres Customer Relationship Management“.

Der Leitfaden trägt den Titel „Bereit für die DSGVO: Ein Praxisleitfaden für besseres Customer Relationship Management“.

Zu ihrer Einhaltung müssen zahlreiche Prozesse minutiös im CRM-System abgebildet und implementiert werden, andernfalls drohen empfindliche Strafen. Um Unternehmen diese Herkulesaufgabe zu erleichtern, hat SugarCRM in enger Zusammenarbeit mit Phil Winters, einem Experten in den Bereichen Kundenerlebnis, Customer Journey Mapping und Customer Intelligence, einen achzehnseitigen Praxisleitfaden erstellt, der die relevanten Artikel und Fachbegriffe der Verordnung detailliert erklärt und darauf aufbauend die konkreten Herausforderungen und Chancen behandelt. Das schließt die Prozesse, die bei der Interaktion mit bestehenden und potentiellen Kunden befolgt werden müssen, mit ein.

Der Leitfaden mit dem Titel „Bereit für die DSGVO: Ein Praxisleitfaden für besseres Customer Relationship Management“ beantwortet, was die DSGVO-Anforderungen im Zusammenhang mit dem CRM sind, warum die Einbindung eines CRM-Systems zur Einhaltung der DSGVO eine Möglichkeit bietet, Kunden eine bessere Nutzererfahrung zu bieten, und wie ein modernes CRM-System Bemühungen um die DSGVO effektiv unterstützen kann.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok