Unterstützung wird eingestellt

Aus für Whatsapp auf Blackberry und Symbian

Ende des Jahres stellt Whatsapp die Entwicklung für Blackberry, Symbian sowie alte Android- und Windows-Phone-Versionen ein.

Ende 2016 ist Schluss mit dem beliebten Messenger auf BlackBerry - auch auf Blackberry 10 - sowie auf Nokia S40 und Symbian S60, Android 2.1 und Android 2.2 und auch auf Windows Phone bis 7.1. Diese Entscheidung teilte das Unternehmen im Rahmen seines siebten Geburtstags mit.

Im Jahre 2009 begann Whatsapp seinen Siegeszug. Damals hätten Nokia und Blackberry zusammen 70 Prozent Marktanteil gehabt, Android, iOS und Windows weniger als 25 Prozent, blickt Whatsapp zurück. Heute sind die Kräfteverhältnisse völlig anders: Android und iOS dominieren den Markt, Windows hat zumindest Chance. Deshalb wolle man sich auf diese gängigen Versionen konzentrieren. Kunden, die noch die alten Plattformen nutzen, empfiehlt WhatsApp, bis Ende 2016 auf aktuelle Versionen umzusteigen.

Bildquelle: Whatsapp

 

 

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok