Stressfrei telefonieren mit Easycall

Drahtlose Telefonielösungen für Hörgeschädigte

Jederzeit per Mobilgerät telefonieren können – was für die meisten Menschen selbstverständlich ist, bedeutet für Hörgeräteträger eine Herausforderung. Straßenlärm, Hintergrundgeräusche oder eine schlechte Tonqualität im Freisprechmodus machen es für sie fast unmöglich, den Gesprächspartner zu verstehen. Phonak hält eine Lösung parat.

Easycall

Easycall soll Phonak-Hörgeräte drahtlos mit bluetooth-fähigen Mobiltelefonen oder Smartphones verbinden.

In Deutschland sind laut Experten gut 16 Millionen Menschen von einer Hörminderung betroffen. Nur etwa ein Drittel davon sei im Rentenalter, die Mehrheit der Menschen mit Hörminderung soll im Schul- und Erwerbsfähigenalter sein. Damit auch sie problemlos mobil oder via Festnetz telefonieren können, hat Phonak spezielle Telefonielösungen entwickelt.

„Telefonieren ist heute eine Selbstverständlichkeit, sowohl zuhause als auch unterwegs. Wir finden, dies muss auch für Menschen mit einem Hörgerät genauso einfach und unkompliziert sein wie für Normalhörende“, sagt Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer der Phonak GmbH. „Mit unseren drahtlosen Telefonlösungen Easycall und Dect CP1 müssen Hörgeräteträger beim Telefonieren keine Kompromisse mehr eingehen.“

Easycall verbindet jedes drahtlose Hörgerät des Herstellers mit jedem beliebigen bluetooth-fähigen Mobiltelefon, heißt es. Permanent mit dem Smartphone verbunden übertrage es die Gespräche in guter Klangqualität auf beide Ohren. Zugleich reduziere das Dect-CP1-Schnurlostelefon Störgeräusche und übertrage die Stimme des Anrufers direkt auf beide Hörgeräte. Das Telefon kann auch von Normalhörenden genutzt werden.

Wie funktioniert’s?

Easycall wird an der Rückseite des Mobiltelefons befestigt, bleibt dauerhaft mit dem Telefon verbunden und ist jederzeit einsatzbereit. Sobald ein Anruf angenommen wird, wird er automatisch auf beide Hörgeräte, etwa die neuen Modelle Audéo V und Bolero V, die bis zu 30 Prozent weniger Strom verbrauchen sollen, übertragen.

Das neue schnurlose Telefon Dect CP1 ist schlank wie ein handelsübliches modernes Telefon. Die Stimmen am anderen Ende der Leitung werden laut Anbieter in Echtzeit und störungsfrei auf beide Hörgeräte übertragen. Das Ergebnis: eine Verbesserung der Sprachverständlichkeit um bis zu 40 Prozent.

Bildquelle: Phonak

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok