29.08.2017 Interaktives Lernen: AR-Technologie und 3D-Animation

Ein Schulbuch mit Augmented Reality

Das österreichische Start-up Amlogy hat unter der Marke Areeka ein Themenheft entwickelt, das Augmented Reality und 3D-Animationen benutzt, um die Lernerfahrung für Schüler intensiver und nachhaltiger zu gestalten.

Interaktives Lernen: Schulbuch mit AR-Technologie und 3D-Animation

Unter der Marke Areeka hat das österreichische Start-up Amlogy ein Schulbuch entwickelt, das AR-Technologie und 3D-Animationen nutzt, um die Lernerfahrung nachhaltiger zu gestalten.

Das österreichische Start-up Amlogy GmbH, spezialisiert auf Anwendungen von Augmented & Virtual Reality in Bildung, Tourismus und Werbung, startet mit Areeka eine neue Marke, die Augmented Reality (AR) in Bücher und die Verlagswelt bringen will. Zum Auftakt wird das Projekt ‘Licht und Wasser’ präsentiert, ein Themenheft für Schüler mit Lernerlebnissen basierend auf der AR-Technologie.

Mit diesem neuen Buch über „Optik und Physik des Wassers“ und der kostenlosen Areeka-App bekommen Schüler die Möglichkeit, visualisierte Lerninhalte zu konsumieren. Die Technologie ermöglicht es, Physik und Phänomene wie Sonnenfinsternis oder Mondphasen auf Smartphones zum Leben zu erwecken und aktiviert somit die drei kreativen Lerntypen: visuell, auditiv und haptisch.

Lernen effektiver gestalten

„Wir wollen das Verstehen einfacher, das Lernen effektiver und das Einprägen nachhaltiger machen. Mit dem Themenheft ‘Licht und Wasser’ wollen wir zeigen, dass dies mittels der Anwendung von Augmented Reality in Büchern und anderen Printmedien möglich ist”, erläutert Arkadi Jeghiazaryan, Gründer von Amlogy und Areeka.

„Wir arbeiten eng mit Arloopa zusammen und haben deren AR-Technologie verwendet, um die Areeka-App zu gestalten. Die App kann im Prinzip für jeden gedruckten Inhalt wie Schulbücher, wo sie zusätzliche 2D- und 3D-Animationen hervorbringt, benutzt werden. Wir sind entschlossen, die systematische Verwendung der Technologie in Schulunterrichtsmaterialien zu verwirklichen und sind dazu bereits mit mehreren Verlagen im Gespräch. Dabei zielen wir nicht nur auf Bücher, sondern auch auf jegliches pädagogisches Material ab”, so Jeghiazaryan.

„Areeka zeigt sehr praktisch, wie Informations- und Kommunikationstechnologie in die Bildung integriert werden kann”, bringt es Dr. Klaus Himpsl-Gutermann vom Future Learning Lab Wien, ein Innovationszentrum an der Pädagogische Hochschule Wien für neue Bildungsszenarien, auf den Punkt. „Am Zentrum arbeiten wir an Modellen zur Implementierung neuer Technologien im Lernprozess und das Buch, welches Areeka nun entwickelt hat, zeigt auf, wie alte und neue Medien im Zusammenspiel nachhaltigere Lernerfahrungen ermöglichen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit in weiteren Projekten.”

Für ‘Licht und Wasser’ wird mit dem österreichischen Verlag Morawa zusammengearbeitet, der sowohl bei der Entstehung als auch bei der Vermarktung unterstützt. Zu Beginn des Projektes wurden drei Pilotversuche mit über 130 Schülern in Wien und Umgebung durchgeführt. Klassen wurden aufgeteilt. Ein Teil hat Lerninhalte auf die klassischen Art und Weise vermittelt bekommen, ein Teil erhielt zusätzlich die Inhalte mit AR-Animationen. Dieser Versuch zeigte, dass in der Gruppe, in der die Technologie verfügbar war, weit über 50 Prozent mehr Schüler den Inhalt nachhaltig verstanden hatten als in der anderen Kontrollgruppe.

AR-Technologie im Schulmaterial

Augmented Reality in Schulmaterial erlaubt nachhaltiges Lernen und öffnet die Möglichkeit, neue Welten zu entdecken. Jedes gedruckte Papier oder Objekt kann über die App mit dem dazugehörenden digitalen Inhalt zum Leben erweckt werden.
 
In den Bildern des Heftes sind Markierungen enthalten, die beim Scannen durch die App zusätzlichen medialen Inhalt für den Leser zum Erscheinen bringt. Nach Installation der App richten man die Kamera vom Smartphone oder Tablet auf die Seite. Das App lässt eine 2D-, Audio- oder 3D-Animation zum jeweiligen Thema auf dem Bildschirm erscheinen. Dies unterstützt den Schüler im Verstehen und Verarbeiten vorher gelesener Inhalte.


Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH