Zahlungsmöglichkeiten mit dem Smartphone

Mobile-Payment-Lösungen für den Handel

Mobile Payment macht es Einzelhändlern möglich, Kunden service-orientierte Zahlungsmöglichkeiten zu bieten und somit schnell und sicher Geld zu erhalten. Lösungen mit mobilen Kartenlesern über das händlereigene Gerät sind vor allem für kleine Händler eine gute Lösung.

Indem der Kunde sein Mobilgerät ans Terminal hält, löst er die Bezahlung aus.

Das Motto „nur Bares ist Wahres“ ist in Zei­ten des beliebten Plastikgeldes nur noch begrenzt gültig, da die meisten Menschen immer weniger Bargeld bei sich tragen. Laut einer aktuellen Untersuchung des wissenschaftlichen Instituts des Handels (EHI-Studie) ist der Bargeldanteil im deutschen Einzelhandel auf 55,6 Prozent gesunken, während Zahlungskarten weiter zulegen – 2012 auf insgesamt 159 Mrd. Euro Umsatz. Dieser Entwicklung folgend müssen auch kleine Händler und Dienstleister in der Lage sein, Kartenzahlungen schnell und einfach abzuwickeln. Stationäre Kartenterminals haben jedoch den Nachteil, dass sie sowohl einen finanziellen Anschaffungsaufwand als auch eine monatliche – oftmals zweistellige – Gebühr nach sich ziehen. Praktischer und günstiger als stationäre Terminals sind etwa eine NFC-Lösung oder mobile Kartenlesegeräte.

Die NFC-Technologie ermöglicht den drahtlosen Austausch von Bezahlinformationen zwischen verschiedenen Geräten über kurze Distanzen, weist aber auf dem deutschen Markt bislang nur eine sehr geringe Abdeckung auf. Der Kunde benötigt dazu ein Mobiltelefon mit NFC-Chip und -fähiger SIM-Karte, der Händler ein NFC-fähiges Zahlungsterminal. Zum Bezahlen hält der Kunde sein Telefon an das Terminal und löst somit die Bezahlung aus. In der Praxis müssen jedoch für diese Zahlweise einige Hürden gemeistert werden: So braucht der Kunde nicht nur für fast jedes Geschäft eine eigene App, die er mit seinen Bankdaten füttern muss, sondern muss sich bei den verschiedenen Diensten auch registrieren. Dazu kommt, dass bei Beträgen über 25 Euro zusätzlich eine PIN-Eingabe erforderlich ist.

Vorteile für Kunden

Im Gegensatz dazu muss der Kunde bei der Verwendung von mobilen Kartenlesesystemen nicht selbst aktiv werden, sondern kann wie gewohnt per Karte zahlen. Das mobile Endgerät kommt hier nicht beim Kunden, sondern beim Dienstleister zum Einsatz: Der Verkäufer legt sich ein verifiziertes Nutzerkonto an und verbindet sein Endgerät mit dem mobilen Kartenleser; authentifiziert wird die Transaktion mit einer Unterschrift auf dem Gerätedisplay.

Laut einer von der KPMG durchgeführten Studie ist die Unwissenheit über einzelne Payment-Verfahren eng verknüpft mit einer Ungewissheit über Daten- und Zahlungssicherheit. Nach Meinung von 88 Prozent der Befragten sind diese beiden Kriterien Voraussetzungen dafür, Mobile Payment künftig zu nutzen. Die Möglichkeit, ein mobiles Gerät als Terminal einzusetzen, stößt im Handel laut der Steinbeis-Studie mit 65 Prozent Zuspruch auf großes Interesse. Neben der gegebenen Reichweite bewerten 59 Prozent der Befragten eine schnelle Abwicklung des Bezahlvorgangs als sehr wichtig, 41 Prozent als wichtig. Mit mobilen Kartenlesern erfolgt die Zahlung nicht mehr auf Rechnung, sondern mobil, schnell und sicher. Bei B2C-Zahlungsabwicklungen kann der Händler sogar komplett auf die Rechnungstellung verzichten, im B2B-Bereich erfolgt die Rechnungstellung entkoppelt vom Zahlungseingang.

Anwendungen wie beispielsweise Lexware Pay, die in Zusammenarbeit mit dem Finanzdienstleister Wirecard entwickelt wurde, versprechen Sicherheit und Komfort für beide Seiten. So lassen sich etwa Posten und Preise erfassen, eine individuelle Steuersatzauswahl und Trinkgeldfunktion nutzen und Zahlungsbestätigungen per E-Mail versenden, sofern der Kunde seine Mail-Adresse bekannt gibt. Mit Blick auf die steigenden bargeldlosen Zahlungen stellen mobile Kartenlesesysteme nicht nur für Einzelhändler, sondern auch für Taxifahrer, Gastronome oder Flohmarktverkäufer eine gute Möglichkeit dar, eine sichere Zahlungsabwicklung anzubieten.

 

Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok