Sicher unterwegs in Rio de Janeiro

Olympische Spiele: Reise-App für Sportfans

Die Olympischen Sommerspiele in Brasilien stehen vor der Tür: Damit Sportfans und Reisende sicher in Rio de Janeiro unterwegs sind, informiert die App Safeture über potentielle Risiken vor Ort.

Sportler Brasilien

Zwischen 350.000 und 500.000 internationale Besucher werden zu den Olympischen Sommerspielen in Brasilien erwartet.

Damit Sportfans die Spiele in Rio de Janeiro genießen können, hat das schwedische Unternehmen Global Warning System (GWS) eine neue Version der Reise-App Safeture veröffentlicht – inklusive spezifischer Informationen über die Stadt. Die App bietet Reisenden ein Echtzeit-Warnsystem zu sicherheitsrelevanten Themen, liefert allgemeine Infos zu Sicherheits- und Gesundheitsgefahren sowie Notrufnummern.

Spezifische Inhalte für Rio de Janeiro

Damit App-Nutzer immer auf dem aktuellsten Stand sind, hat der Anbieter die regionalen Informationen über Brasilien um stadtspezifische Inhalte ergänzt. Dort ist unter anderem eine Übersicht zur aktuellen Situation in Rio zu finden, Informationen über Terrorbedrohungen, Kriminalität oder zivile Unruhen. Darüber hinaus finden sich dort Hinweise zu medizinischen Themen, wie zum Beispiel Zika,  über Ärzte und Krankenhäuser und allgemeine Reisetipps für das Land. Ereignisse, die die Stadt betreffen, werden rund um die Uhr aktualisiert, um den Menschen so viel Reaktionszeit wie möglich auf eine potentielle Bedrohung zu geben.

Reaktion auf die aktuelle Situation in Rio de Janeiro 

5,7 Millionen Tickets wurden bisher für die verschiedenen Wettkämpfe zum Verkauf angeboten. Zwischen 350.000 und 500.000 internationale Besucher werden vor Ort erwartet. Besonders jene unter ihnen, die zum ersten Mal nach Lateinamerika reisen, werden sich mit möglichen Risiken beschäftigen.
 
Die Funktionen der App:

  • Lokalnachrichten weltweit: Durch die automatische Standort-Bestimmung erhalten Nutzer in Echtzeit SMS-Benachrichtigungen über sicherheitsrelevante Ereignisse vor Ort.
  • Direkte Push-Benachrichtigungen zur rechtzeitigen Warnung vor Sicherheitsrisiken in der Nähe des Nutzers.
  • Informationsaustausch: Bei akuten Gefahrensituationen können Nutzer selbst genaue Daten über die Bedrohungen senden.
  • Standortinformation: Nutzer können ihren genauen Standort mit Freunden und Familienangehörigen teilen.
  • Walk me home: Daheimgebliebene erhalten Bewegungs- und Reisedaten in Echtzeit.
  • Automatische Übersetzung: Nachrichten und regionalen Informationen können in 90 Sprachen übersetzt werden.
  • Zusatzinfos für Notfälle: Bereitstellung genauer Sicherheitsinformationen aus erster Hand mit lokalen Notrufnummern.

Die länderspezifischen Informationen können in der App auf Deutsch, Englisch, Schwedisch, Dänisch, Spanisch, Chinesisch, Polnisch, Italienisch und Tschechisch angezeigt werden. Den ersten 10.000 Nutzern, die die App in Rio de Janeiro downloaden oder den Service vor Ort aktivieren, stellt der Anbieter den Service kostenlos zur Verfügung.


Bildquelle: Thinkstock/ Moodboard

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok