Splunk und Ford nutzen OpenXC

Open-Data-Testfahrt: Fahrverhalten analysieren

Big-Data-Analyse-Technologie von Splunk gepaart mit der OpenXC-Plattform sowie ausgewählten Autos von Ford werden dazu eingesetzt, um Aufschluss über das Verhalten von Fahrer und die Leistung der Fahrzeuge zu erhalten.

Splunk, Softwareplattform für Echtzeit-Operational-Intelligence, und Ford, Automotiv-Konzern, geben den Startschuss für ein Kooperationsprojekt: Connected Car Dashboards erfasst und analysiert Fahrzeugdaten, um Aufschluss über das Verhalten der Fahrer und die Leistung der Fahrzeuge zu erhalten. Mit der OpenXC-Plattform des Autoherstellers an Bord haben sich Splunk-Mitarbeiter in einem Ford Focus-Elektromodel und einem Ford Escape mit Benzinmotor auf die Straßen von San Francisco begeben, um Daten von vernetzten Fahrzeugen zu erfassen. Die gesammelten Daten wurden mit Splunk Enterprise indexiert, analysiert und visualisiert sowie anschließend in eigenen Connected Car Dashboards öffentlich zugänglich gemacht.

Einblicke in das Fahrverhalten, Tipps für die Polizei

Die Dashboards geben interessante Einblicke in das Fahrverhalten, aus denen sich in Zukunft Anwendungen für den Privat- und Nutzfahrzeugmarkt entwickeln lassen. Die Connected Car Dashboards enthalten Visualisierungen zu den Elektro- und Gasfahrzeugen sowie Analysedaten zu den Fahrgewohnheiten der drei Splunk-Mitarbeiter, die sich für das OpenXC-Projekt ans Steuer setzten. Viele dieser Metriken wurden zum ersten Mal überhaupt für Privatfahrzeuge erfasst. Sie geben Einblicke in das Fahrverhalten, aus denen sich interessante Anwendungen für den Privat- und Nutzfahrzeugmarkt entwickeln lassen. Die wichtigsten Erkenntnisse lauten:

  • Bei der Analyse der Gaspedalstellung zeigte sich, dass die Testfahrer beim Anfahren an Ampeln usw. im Elektrofahrzeug durchweg aggressiver starteten als im gasbetriebenen Pkw.
  • Die Geschwindigkeitsdaten ergaben, dass alle Fahrer im Gasauto die höchsten Geschwindigkeiten erreichten.
  • Die Analyse des Lenkradeinschlags offenbarte individuelle Verhaltensweisen der einzelnen Fahrer, z. B. die Neigung zu gewagten Wendemanövern in bestimmten Situationen. OpenXC ist die einzige Open Data-Plattform für Fahrzeuge, die Lenkraddaten erfasst und für eine Analyse zur Verfügung stellt.
  • Durch die Korrelation von Geschwindigkeits-, GPS- und Tempolimit-Daten konnte sogar ermittelt werden, an welcher Kreuzung die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle am meisten Verkehrssünder ertappen würde.


Video zum Projekt: http://www.youtube.com/watch?v=QPSaGb6Xm30&feature=youtu.be

corporate.ford.com

www.splunk.com

openxcplatform.com

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok