Start-up Schadenengel

Schadenengel: Schnelle Hilfe im Schadensfall

MOBILE BUSINESS präsentiert innovative Start-ups, die mit ihren Ideen die mobile Branche aufmischen möchten. Diesmal: Schadenengel, das im Falle eines Gebäudeschadens die Koordination der Handwerker sowie die Abwicklung mit der Versicherung übernimmt.

  • Wasserschaden
  • Schadenengel

    Gerade bei einem akuten Schadensfall schreit der Kunde nach Betreuung und will sich nicht allein gelassen fühlen.

  • Andreas Schmid u. Markus Unkhoff, Schadenengel

    Start-up-Gründer Markus Unkhoff (re.) stand „dank“ Rohrbruch schon selbst mit den Füßen im Wasser. Mitgeschäftsführer Andreas Schmid ist gelernter Brand- und Wasserschadensanierer.

Die Gründung
Selber von einem Rohrbruch geplagt, stand Start-up-Gründer Markus Unkhoff an einem Sonntag Mitte 2013 mit eigenen Füßen im Wasser. Von Versicherung und Schadensanierern allein gelassen, war es nicht möglich, eine seriöse Soforthilfe in einem akzeptablen Zeitrahmen zu ordern. Freund und Geschäftspartner Andreas Schmid, gelernter Brand- und Wasserschadensanierer, musste einspringen. Relativ schnell war dann klar, dass hier eine Marktlücke geschlossen werden muss.

Die Zielsetzung
Schadenengel sieht sich als Schadenmanager für den Kunden. Ein Wasserschaden tritt in der Regel ungeplant auf und oft ist eine Ansprechperson nicht zu erreichen. Doch gerade jetzt gilt es, den Gebäudeschaden schnellstmöglich zu beheben – Stichwort „Schadenminderung“. Das Start-up übernimmt das gesamte Schadensmanagement und die Koordination der Handwerker – und das rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr. Abgewickelt wird mit der zuständigen Versicherung, somit soll der Service für den Kunden kostenlos sein.

Der Mobility-Gedanke
Gerade bei einem akuten Schadensfall schreit der Kunde nach Betreuung und will sich nicht allein gelassen fühlen. Über das mobile Schadenmanagement des Start-ups, was über den Messenger-Dienst Whatsapp gesteuert wird, hat der Geschädigte einen direkten Draht zu seinem Koordinator und bekommt umgehend Feedback auf sein Smartphone. Termine und Absprachen können so auch von unterwegs erledigt werden. Ein weiterer Vorteil soll die bessere Dienstleistersteuerung sein. Daten, Anweisungen, Bilder und sogar Videos können so direkt mit dem Handwerker kommuniziert werden.

Die ersten Kunden
Mit dem mobilen Schadenmanagement können bereits Geschädigte ihre Gebäudeschäden per Whatsapp melden. Direkt bekommt der Kunde ein Feedback, wann der Handwerker kommt und wie es weitergeht. Aber auch der Handwerker bekommt Aufträge und Infos über sein Smartphone und kann so schneller reagieren.

Dies ist ein Artikel aus unserer neuen Print-Ausgabe. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo frei Haus.


Die nächsten Schritte
In Bezug auf das mobile Schadenmanagement wird eine Entwicklung in Richtung Chatbots sein. Bereits jetzt gibt es automatische Antworten, je nach Kundenanfrage. Dieser Bereich soll aber weiter ausgebaut werden. Generell will man das Online-Segment weiter festigen, um auch im Offline-Bereich Fuß zu fassen.


Schadenengel Gebäudemanagement GmbH
Branche:
Schadensanierung
Gründung: 2014
Gründer & Geschäftsführer: Andreas Schmid, Markus Unkhoff
Unternehmenssitz: Köln
Mitarbeiterzahl: 11


©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok