Fujitsu unterstützt Nutzung mobiler Endgeräte in Unternehmen

Wahlfreiheit beim mobilen Endgerät

Fujitsu unterstützt mit einem erweiterten Managed-Service die Nutzung mobiler Endgeräte und somit die Erhöhung der Produktivität von Mitarbeitern in Unternehmen.

Der neue Service „Fujitsu Managed Mobile“ soll den sicheren mobilen Zugriff auf Daten, Anwendungen und verschiedene Kommunikationskanäle ermöglichen. Er basiert auf der erstmals 2009 vorgestellten Lösung für Mobile Device Management (MDM). Letztere hat das Unternehmen jetzt zu einer Lösung erweitert, die den Anforderungen von Unternehmen umfassend gerecht wird und einen rollenbasierten Ansatz für die Einrichtung, Verwaltung und Sicherheit verfolgt.
 
Die Konsumerisierung der IT, die die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben von Mitarbeitern zunehmend verschwimmen lässt, stellt IT-Abteilungen bei der Einrichtung moderner Arbeitsplätze weiterhin vor große Herausforderungen. Gemeinsam mit den Workplace-Management- und Workplace-Services adressiert die neue Managed-Mobile-Lösung Sicherheits- und Compliance-Anforderungen und will somit den endgültigen Durchbruch von „Bring your own device“ (BYOD) und Mobility auf Unternehmensebene ermöglichen. Als ein Anbieter von Desktop-Virtualisierungs-Lösungen und Cloud-Services werden Unternehmenskunden dabei unterstützt, ihren Mitarbeitern Arbeitsplätze mit mehr Agilität zu bieten. Diese erhalten einen sicheren Zugriff auf Anwendungen und Daten

Während Unternehmen sichere mobile Technologien zur Verfügung stehen, die ihre Geschäftsaktivitäten unterstützen, kann jeder Mitarbeiter das von ihm bevorzugte Endgerät sicher nutzen. Um dies zu unterstützen verfolgt Fujitsu einen rollenbasierten Ansatz für die Einrichtung, Verwaltung und Sicherheit von Smartphones, Tablet-PCs und Laptops aller Marken. Mit einem ganzheitlichen Blick auf die mobile Infrastruktur in Unternehmen stellt diese Vorgehensweise eine Weiterentwicklung des bis dato in diesem Bereich vorherrschenden, gerätezentrierten Ansatzes dar.
 
Unternehmen, die darüber hinaus ihre Produktivität erhöhen wollen, können eigene BYOD-Initiativen in ihre mobile Strategie integrieren. Dadurch sind Informationen bei Bedarf immer und überall und unter Berücksichtigung von Vorgaben der IT-Governance verfügbar. Die speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen abgestimmte Lösung ist hoch skalierbar und wird um Managed-Services ergänzt, um eine gleichbleibend hohe Qualität bei der Bereitstellung zu ermöglichen, die eine Verwaltung der Cloud-Infrastrukturen und einen 24x7-End-User-Support einschließt. Das Sicherheits-Know-how und die Cloud-Expertise des Unternehmens als End-to-End-Service-Provider lassen die Kunden vertrauensvoll von den zahlreichen Vorteilen der Services profitieren.
 
„Fujitsu Managed Mobile“ basiert auf der Technologie XenMobile Enterprise v8.5 von Citrix. Diese erlaubt die Integration auch mit anderen virtuellen Desktop-Lösungen. Fujitsu kann somit einen nahtlosen Zugang zu Informationen im gesamten Unternehmen bereitstellen. Diese werden synchronisiert und einheitlich präsentiert, ungeachtet des vom Anwender gewählten Endgerätes, Betriebssystems oder des Orts, an dem er sich befindet. Dabei werden persönliche Daten von Unternehmensdaten getrennt. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit, Unternehmensdaten zu verlieren, erheblich.
 
www.fujitsu.com/de/
 
Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok