Medical Apps 2013

Wenn Apps der Gesundheit helfen

Seit einiger Zeit gehören Smartphones und Tablet-PCs zum klinischen Alltag. Mit kleinen Programmen und Anwendungen werden Patientenakten mobil aufgerufen, Bilder und Befunde eingesehen oder die Kommunikation zwischen dem Klinikpersonal verbessert.

Zu diesem Thema findet am 3. und 4. Juni 2013 in Stuttgart die Medical Apps  – Die Konferenz für medizinische Anwendungen im regulierten Umfeld statt.

Mobile Endgeräte, die in Krankenhäusern eingesetzt werden, unterliegen dem Medizinproduktegesetzt (MPG). Doch, wie müssen medizinische Apps aus regulatorischer Sicht eingestuft werden? Wie sieht es aus mit Patientensicherheit und Datenschutz? Und unterliegen Medical Apps eigentlich dem Risikomanagement nach ISO 14971/ IEC TR 80002?

Namhafte Referenten geben unter anderem in Workshops und Vorträgen Einblicke darüber „Wann aus einer Gesundheits-App ein Medizinprodukt wird“, wo die „Einsatzmöglichkeiten von Mobilgeräten und Apps in klinischen Prozessen“ sind und wie die „Integration mobiler Geräte in Medizinprodukte und medizintechniknahe Produkte“ vorgenommen wird.

Weitere Informationen unter: www.apps-medical.de

Bildquelle: Thinkstock/ iStockphoto

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok