Konzern bremst Smartphone-Verkauf für «Qualitätskontrollen»

Samsung: Probleme mit Galaxy Note 7?

Samsung bremst Smartphone-Verkauf des Galaxy Note 7 für «Qualitätskontrollen»

Chef der Samsung Mobilfunk-Sparte, Ko Dong-Jin, präsentiert das Galaxy Note 7. Foto: Kim Hee-Chul

Chef der Samsung Mobilfunk-Sparte, Ko Dong-Jin, präsentiert das Galaxy Note 7. Foto: Kim Hee-Chul

Es gebe «zusätzliche, strenge Qualitätskontrollen», die «in einigen Märkten» zu Lieferverzögerung führen könnten, teilte der weltgrößte Smartphone-Anbieter mit.

Zuvor hatte es Medienberichte über zwei Geräte des Modells gegeben, die beim Laden in Flammen aufgegangen seien. Die Auslieferung eines neuen Modells für zusätzliche Kontrollen zu bremsen, ist ein ungewöhnlicher Schritt für einen großen Hersteller wie Samsung.

dpa/rs

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok