Gründer-Festival

Start-up-Festival Bits & Pretzels lockt große Konzerne

Das Start-up-Festival Bits & Pretzels lockt nicht nur Jungunternehmer sondern auch große Konzerne an.

Bits & Pretzels war vor einigen Jahren mit rund 1400 Teilnehmern gestartet und hatte danach zunehmend Interessenten gelockt. Foto: Matthias Balk

Bits & Pretzels war vor einigen Jahren mit rund 1400 Teilnehmern gestartet und hatte danach zunehmend Interessenten gelockt. Foto: Matthias Balk

Start-ups bringen frischen Wind in die deutsche Wirtschaft – davon wollen auch etablierte Konzerne profitieren.

Beim dreitägigen Gründer-Festival Bits & Pretzels strecken von Sonntag (24. September) an in München auch Großunternehmen wie der Versicherer Allianz, die Deutsche Telekom, der Industriegase-Spezialist Linde und der Autobauer Audi ihre Fühler nach Start-ups aus.

Wie im Vorjahr werden zu dem Event rund 5.000 Besucher erwartet. Zur Eröffnung spricht der ehemalige TV-Moderator, Entertainer und Unternehmer Stefan Raab. Es ist einer seiner ersten öffentlichen Auftritte, seit sich Raab 2015 vom Bildschirm zurückzog. Auch Hollywood-Star Kevin Spacey ist in München zu Gast.

Bits & Pretzels war vor einigen Jahren mit rund 1.400 Teilnehmern gestartet und hatte danach zunehmend Interessenten gelockt. Erfolgreiche Gründer berichten bei der Veranstaltung über ihre Erfahrungen, präsentieren ihre Ideen und können mit Investoren in Kontakt kommen.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Ausstellung. Thematisch befasst sich die Bits & Pretzels auch in diesem Jahr mit Schwerpunkten wie Zukunft des Handels, Lifestyle und Internet der Dinge. Ein gemeinsamer Oktoberfest-Besuch schließt das Start-up-Festival am Dienstag (26. September) ab.

dpa/zi

 

 

 

 

 

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok