Digitale Transformation und Cloud-Lösungen treiben das Geschäft

Materna steigert Gruppenumsatz um neun Prozent

Das IT-Beratungsunternehmen Materna GmbH hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatzwachstum von neun Prozent abgeschlossen.

Das IT-Beratungsunternehmen Materna GmbH hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatzwachstum von neun Prozent abgeschlossen. Der Gruppenumsatz stieg auf 210 Millionen Euro nach 192 Millionen Euro im Jahr 2014. Trends wie die digitale Transformation und die Einbeziehung von Cloud-Lösungen in die bestehende Standard-IT beflügelten auch das Geschäft von Materna. Gut ein Viertel des Umsatzes erwirtschaftete Materna mit Kunden der öffentlichen Hand. Sehr erfolgreich entwickelte sich auch das auf SAP-Beratung spezialisierte Tochterunternehmen cbs aus Heidelberg, das ebenfalls rund 25 Prozent zum Gruppenumsatz beitrug. Die Geschäftsführung unter Leitung von CEO Helmut Binder und CFO Ralph Hartwig ist mit dem Geschäftsjahr 2015 sehr zufrieden.

Materna hatte zum 1. Januar 2015 sein Portfolio komplett neu strukturiert, um besser auf Markt- und Kundenanforderungen reagieren zu können. „Unsere jetzige Portfoliostruktur hilft uns dabei, die aktuellen Markttrends wie Cloud, Digitalisierung und Industrie 4.0 besser zu bedienen. Diese Themen werden auch künftig zu den Wachstumstreibern gehören“, erläutert CEO Helmut Binder.

Materna hatte 2015 das auf Behördenkunden spezialisierte Beratungsunternehmen Infora GmbH sowie das norwegische Unternehmen DSG BagDrop AS gekauft, das Hard- und Software-Lösungen für die Gepäckabfertigung an Flughäfen und für Fluggesellschaften entwickelt. Cloud und Industrie 4.0 Cloud-Lösungen treiben grundlegende Veränderungen in IT-Organisationen an. Dabei spielt die IT-Automatisierung eine entscheidende Rolle. Dies gilt für Unternehmens- und Behördenkunden von Materna gleichermaßen.

In den vergangenen Monaten hat Materna sein Angebot für IT-Organisationen noch stärker auf diese Veränderungen zugeschnitten. Zum Angebot gehören Beratungspakete für die Rechenzentrums-Transformation, Lösungen für das Management der verschiedenen Cloud-Bausteine und -Komponenten sowie Security-Beratungspakete. Ergänzend dazu legt Materna weiterhin einen starken Fokus auf das Enterprise Service-Management, die zentrale Management-Lösung für die Steuerung einer IT-Organisation. Hier stehen zunehmend Ende-zu-Ende-Services im Fokus, die sowohl IT- als auch Non-IT-Komponenten beinhalten.

Mit dem Fortschreiten von Industrie 4.0 und Internet of Things durchdringt die IT immer mehr Bereiche der Wirtschaft, was die Nachfrage nach Ende-zu-Ende-Services ansteigen lässt. Auch bei Behördenkunden sind Cloud-Lösungen – sei es als Hybrid-Cloud oder aus dem eigenen Rechenzentrum – inzwischen angekommen.

Behörden benötigen Standard-Plattformen, die mit ressortübergreifenden Basisdiensten ausgestattet sind, von allen Behörden einheitlich genutzt und kostengünstig betrieben werden. Basisdienste sind beispielsweise die elektronische Akte, Bezahl- und Formularsysteme sowie Content-Management-Systeme. Bei der Bereitstellung von Basisdiensten und Cloud-Leistungen für Behördenkunden sieht sich Materna sehr gut aufgestellt. Bereits heute ist Materna einer der größten deutschen Anbieter von Web-Aufritten für Bundesbehörden. Weitere wichtige Portfolio-Elemente für Kunden in der Verwaltung sind die Themen Collaboration und Intranet.

Die digitale Transformation schreitet voran

Das vergangene Geschäftsjahr hat gezeigt, dass die Notwendigkeit, sich mit der digitalen Transformation auseinanderzusetzen, in den Unternehmen angekommen ist. Die Nachfrage nach ganzheitlichen E-Business- und Kommunikationskonzepten ist gestiegen. Das heißt, mehr und mehr Unternehmen verfolgen die Digitalisierung ihres Geschäftsmodells als strategisches Ziel und passen ihre Prozesse, etwa in Vertrieb, Marketing und Human Resources, darauf an.

Unternehmen betrachten ihre Online-Projekte nicht mehr singulär, sondern verbinden die Bereiche E-Commerce, Product Information Management (PIM), Customer Relationship Management (CRM), Content-Management, Big Data und Analytics als ganzheitliches Kommunikationsmedium zum Kunden über alle Touchpoints hinweg. Hier positioniert sich Materna als Beratungs- und Implementierungspartner für Projekte der digitalen Transformation und konnte in den vergangenen Monaten zahlreiche Neukunden gewinnen.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok