14.12.2016 Suchbegriffe mit dem höchstem Anstieg

Googles Suchbegriffe des Jahres 2016

EM 2016 - so lautet Googles Suchbegriff des Jahres. Was bedeutet: Dieser Suchbegriff legte am meisten zu. Dahinter folgten diese Begriffe...

EM 2016 - Das war im ausklingenden Jahr bei den Google-Nutzern in Deutschland der Top-Suchbegriff auf Google. Die Anfragen zum Fußballturnier in Frankreich legten am meisten zu, wie Google mitteilte. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen die Begriffe

  • Pokémon Go
  • iPhone 7
  • Brexit
  • Olympia

ACHTUNG: Das Ranking von Google bedeutet: Dieser Suchbegriff legte am meisten zu. Es bedeutet nicht, das dieser Begriff am meisten gesucht wurde. Konkrete Zahlen dazu, wie häufig die einzelnen Begriffe aufgerufen wurden oder - was bei dieser Auswertung  relevant ist - welchen Anstieg sie verzeichneten, veröffentlichte der US-Konzern nicht. Google zensiert zudem zum Beispiel Suchanfragen nach pornographischen Inhalten.

Im globalen Ranking schaffte es das Smartphone-Spiel «Pokémon Go» auf den Spitzenplatz vor dem in diesem Jahr erschienenen Apple-Smartphone iPhone 7 und dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump.

Bei den politischen Begriffen ist «Brexit» in Deutschland das Suchwort mit dem stärksten Zuwachs, gefolgt von «Donald Trump», «US-Wahl», «AfD» und den Anschlagszielen Brüssel und Nizza.

In der Kategorie «Promis national» steht Rennfahrer Nico Rosberg an der Spitze. Dahinter können Popsängerin Sarah Lombardi und Doku-Soap-Darstellerin Helena Fürst punkten. Bei den «Promis international» können Donald Trump, seine Frau Melania Trump und Schauspieler Terence Hill den größten Zuwachs im Suchinteresse der Google-Nutzer in Deutschland verbuchen.

Tote Stars: Da in diesem Jahr viele Stars gestorben sind, hat Google auch deren Namen separat ausgewertet. Am höchsten ist der Zuwachs demnach bei dem im Oktober verstorbenen Doku-Soap-Darsteller und Tierheilpraktiker Tamme Hanken, gefolgt von den Sängern David Bowie, Roger Cicero und Prince sowie Schauspieler Bud Spencer - wie gesagt, es geht nicht um die absoluten Zahlen sondern um den Anstieg der Aufrufe.

Dass der Tod der Pop-Ikone Prince die Google-Nutzer in Deutschland interessiert, zeigt auch die Auswertung der Fragen, die diese im Suchfeld eintippen. Unter den Warum-Fragen hat «Warum ist Prince gestorben?» den größten Anstieg.

Bei den Was-Fragen ist es die Formulierung: «Was hat Böhmermann gegen Erdogan gesagt?», bei den Wie-Fragen punktet «Wie funktioniert Pokémon Go?»

Suchbegriff des Jahres 2015 in Deutschland war «Sonnenfinsternis» gefolgt von «Pegida» und «Flugzeugabsturz».

Quelle: Trend-Listen von Google

Bildquelle: Thinkstock / Digitalvision

 

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH