Industrie 4.0

Als Teil des Internet der Dinge bedeutet Industrie 4.0 die konsequente industrielle Automation unter Einbindung aller relevanten Informationen, die über weltweite, offene Netze zur Verfügung stehen. Im Rahmen von Industrie 4.0-Szenarien entstehen Smart Factories, in denen Maschinen untereinander und mit dem World Wide Web vernetzt sind und sich selbstständig organisieren, um Produktionsaufträge auszuführen.

Martin Tantow, Kii
IoT: Die Chancen ergreifen

Gewinner im Internet der Dinge

Die Firmen, die heute schon die Chancen des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT) erkennen, werden die Gewinner von morgen sein, glaubt Martin Tantow,...

weiterlesen
 
Kai Höhmann, TÜV Rheinland
Brücke zwischen IT und Konnektivität

Wie Unternehmen die Digitalisierung vorantreiben

Im Interview gibt Prof. Dr. Kai Höhmann, Geschäftsführer der Gesellschaften TÜV Rheinland Consulting und TÜV Rheinland Personal im Geschäftsbereich ICT &...

weiterlesen
 
Entspannung in der Hängematte
IoT: Rein in die Wohlfühlzone?

Die Gefahren des Internets der Dinge

Während der Einsatz von Technologien rund um das ­Internet der Dinge sowohl den Firmenalltag als auch das Privatleben deutlich einfacher macht, lauern...

weiterlesen
 
ERP-Anschluss für Maschinen und Cloud-Services

Digitaler Hub fürs Internet

Mit dem neuen Service Gus-OS Digital Hub will die Kölner Gus Group Funktionen ihrer ERP-Suite nach außen bereitstellen, ohne dass die Kunden dabei sensible...

weiterlesen
 
Abwehr von Hacker-Angriffen auf kritische Industrieanlagen

Fernwartung mit der Cyber-Diode

Mit der Vernetzung zur Industrie 4.0 steigt das Risiko von Cyber-Attacken – hier muss die IT-Sicherheit Schritt halten. Das deutsche IT-Sicherheitsunternehmen...

weiterlesen
 
SAP will zwei Milliarden Euro in Software und Entwicklungen rund um die Vernetzung von Gegenständen und Produktion stecken. Foto: Uli Deck
Es geht um 2 Milliarden Euro

SAP investiert in das Internet der Dinge

SAP will in den nächsten fünf Jahren zwei Milliarden Euro in Software und Entwicklungen rund um die Vernetzung von Gegenständen und Produktion stecken.

weiterlesen
 
Standard-Ethernet für zeitsynchronisierte IoT-Anwendungen

Time-Sensitive Networking

National Instruments, ein US-Hersteller von Soft- und Hardware für computergestützte Mess- und Automatisierungssysteme, hat in Zusammenarbeit mit Cisco und...

weiterlesen
 
Bauindustrie 4.0

Weniger Stau und Kosten dank smarter Baumaschinen?

Vernetzte Straßenbaumaschinen mit intelligenter Steuerung sollen künftig den Bauprozess optimieren. Forscher der Universität Hohenheim testen Innovationen ihres...

weiterlesen
 
Monika Pürsing, Zetvisions
Stammdaten-Management

So schaut es mit der Datenqualität im Internet der Dinge aus

Das Stichwort „Internet der Dinge“ und seine Möglichkeiten faszinieren derzeit viele. Themen wie „Stammdaten-Management“ hingegen rangieren in diesem...

weiterlesen
 
Schneller Weg ins Internet der Dinge
Herausforderung Sicherheit

Schneller Weg ins Internet der Dinge

Beim Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) treten im Prinzip die gleichen ­Herausforderungen wie beim herkömmlichen Web auf: Skalierbarkeit,...

weiterlesen
 
«Wir wollen die Produktion zurück in die Städte bringen.» Wolfgang Wahlster, Direktor am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Foto: Ingo Wagner/Archiv
«Der Zug hat den Bahnhof verlassen»

Optimistische Konferenz Industry of Things

Auf der Konferenz Industry of Things in Berlin tauschen sich noch bis zum Dienstag Vertreter aus Industrie und Forschung über die aktuellen Herausforderungen...

weiterlesen
 
Durchgängige Kommunikation zwischen Shop- und Office-Floor

Brückenschlag zu IBM i

Trendthemen wie Industrie 4.0, „Smart Factory“ oder „Industrial IoT“ beruhen maßgeblich auf dem Nachrichtenaustausch zwischen der Fertigung und den...

weiterlesen
 
Ergebnisrechnung "In-Memory" bei Klingele

Hana im Sidecar-Verfahren

Das Papierwerk Klingele, ein Hersteller von Wellpappenrohpapier und Verpackungen, hat die In-Memory-Lösung SAP Hana CO-PA Accelerator und das Analysetool...

weiterlesen
 
Deutschland 4.0

Ratgeber für alle Digitalkommissare

Nicht nur Günther Oettinger braucht Nachhilfe in Sachen Digitalisierung. Tobias Kollmann und Holger Schmidt liefern einen Crashkurs in Buchform.

weiterlesen
 
Industrie 4.0 als Irrweg

Absturz von der Euphorie in die Desillusionierung

Das Konzept der Industrie 4.0 verhindere Innovationen und die Schaffung neuartiger Geschäftsmodelle, sagen Kritiker wie Andreas Syska oder Karl-Heinz Land.

weiterlesen
 
Rittal investiert 250 Mio. Euro in die Produktion

Grundstein für neues Kompaktgehäuse-Werk gelegt

Das weltweit modernste Werk für die Produktion von Kompaktgehäusen soll 2018 bei Rittal stehen. Mit dem Neubau im hessischen Haiger und der Modernisierung der...

weiterlesen
 
Effektive Überwachung der Maschinen

Industrie 4.0: Neue digitale Architektur

Im Rahmen von Industrie 4.0 werden immer mehr Maschinen, IT- und Produktionssysteme miteinander vernetzt, woraus wiederum neue Lösungen für das Management von...

weiterlesen
 
Rechenzentren im Nebel

Fog-Computing und Edge-Devices

Das Internet der Dinge erfordert eine neue IT. Konzepte wie Fog-Computing und Edge-Computing ergänzen die Cloud.

weiterlesen
 
Individuelles aus der Fabrik

Das schwere Los mit „Losgröße Eins“

Bei Industrie 4.0 wird auch die Lieferkette auf digitale Prinzipien umgestellt: Sie muss einerseits effizient, andererseits aber auch agil sein.

weiterlesen
 
Qualitätsanzeige
Verknüpfung steigert Qualität

So hilft PLM bei der Realisierung von Industrie 4.0

Die Fertigungsbranche wird durch die Digitalisierung ­geprägt. Überall ist von Industrie 4.0 die Rede. Eine ­wichtige Rolle bei der Realisierung spielt dabei...

weiterlesen
 
©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH